Berichte

Das Motto der D1: Es steht immer 0:0!!!

Die D1 der JSG Mosel-Hunsrück Oberfell spielt seit Sommer in der Leistungsklasse Koblenz. Die Mannschaft besteht aus Spielern der Vereine FC Nörterhausen-Udenhausen und SV RW Oppenhausen.
Zu Beginn der Saison standen wir vor der schweren Entscheidung Leistungsklasse oder Staffel zu spielen, da dies erstmals vorab gemeldet werden musste und keine Qualifikationsrunde gespielt wurde. Aufgrund der bisherigen Erfolge der Truppe im Kreis Hunsrück-Mosel (Kreispokalsieg 2019, Finale Kreispokal 2018 und Leistungsklasse 2018/2019) entschieden wir uns auch im Kreis Koblenz für die Leistungsklasse zu melden. Ob das richtig sein wird, konnten wir zu diesem Zeitpunkt nicht einschätzen, da wir bis dato nicht im Kreis Koblenz gespielt hatten und das Leitungsniveau nicht kannten.

Nach nunmehr 13 Saisonspiel und lediglich 2 Siegen in der Meisterschaftsrunde kann man sagen, dass wir doch eine Klasse zu hoch spielen und hätten uns gewünscht, das unserem Antrag auf Umsetzung in eine Staffel nach der Hinrunde stattgegeben worden wäre. Leider hat diesem Vorhaben eine Mannschaft aus der Leistungsklasse nicht zugestimmt und wir werden nun bis zum Ende der Saison weiterhin Leistungsklasse spielen.

 

Nun zum Positiven der Saison: Die Mannschaft!!!

Wir begannen mit 16 Jungs die Saison, ein Spieler hat leider mittlerweile aufgehört, dafür kam aber ein neuer Spieler wieder dazu. Unsere Trainingsbeteiligung, bei  i.d.R. 2 Einheiten pro Woche,  liegt außerhalb der Ferien im Schnitt bei 14 Spielern und ist somit absolut hervorragend! Die Jungs sind immer mit vollem Einsatz dabei und entwickeln sich stetig weiter. Dies zeigt sich insbesondere auch daran, dass in der Rückrunde, bis auf ein Spiel, die Ergebnisse verbessert wurden bzw. die Spiele auch durchaus insgesamt offener gestaltet werden konnten. Und wir Trainer haben richtig Spaß dabei, wie einsatzfreudig jeder einzelne Spieler auch im Training die gestellten Übungen angeht

Egal wie es steht, es steht immer 0:0! Egal wie es steht… Das ist unser Motto auch für den Rest der Saison.

Leider konnten wir in der Leistungsklasse bisher nur 2 Siege in 13 Spielen einfahren.

Umso wichtiger sind dann diese und doch noch weitere Siege für die Truppe!

Zum Beispiel der klare Sieg in der ersten Runde des Rheinlandpokals in Mayen, die beiden Siege in der Leistungsklasse und nicht zuletzt der dramatische Sieg in der 2. Runde des Kreispokals am 07.12.2019 gegen den FV Rübenach.

Dieser Sieg in der 2. Runde des Kreispokals gegen Rübenach war ein toller Jahresabschluss und bis zuletzt sehr spannend. Zwei gleichwertige Mannschaften standen sich gegenüber und gingen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Wir kamen deutlich besser aus der Kabine zurück und schnürten den Gegner quasi in der eigenen Hälfte ein. Lediglich durch die langen Abschläge des Torwarts kamen die Rübenacher zu Konterchance, die aber meist frühzeitig unterbunden werden konnten. Verdient erzielten wir das 1:0 und glaubten nun, dass der Knoten geplatzt sei und das Spiel jetzt locker gewonnen wird. Allerdings kamen die Rübenacher zurück und erzielten den 1:1 Ausgleich. In der Folge gab es mehrere gute Chancen unserseits, aber keinen weiteren Treffer. So ging es in die Verlängerung. Zweimal 5 Minuten Overtime brachten aber auch keine Entscheidung. So kam es zum Elfmeterschießen. Nach unseren beiden ersten Versuchen ohne Treffer, sahen wir wie der sicheren Verlierer aus und hatten dann noch einen weiteren Fehlschuss nach unserem 1. Treffer. Doch dann kamen die Paraden unseres Torwarts, der den Gegner schier verzweifeln lies und wir siegten letztendlich doch noch durch ein 3:2 im Elfmeterschießen (bei 6 Schützen auf beiden Seiten). Torjubel, Tränen, Angstschweiß bei den Spielermüttern, Herzklopfen und am Ende Riesenjubel und Siegesfreude! Ein toller Jahresabschluss! Jetzt gilt es die Auslosung für´s Viertelfinale abzuwarten, allerdings warten dort dann fast ausnahmslos Gegner aus der uns bekannten Leistungsklasse auf uns.

 

Die Spieler: Lukas Rosemeier, Tim Hammes, Daniel Schulz, Leopold Gipp, Teo Ziegler, Yannik Zenner, Felix Reitz, Luis Strobel, Nico Henrich, Jakob Spriestersbach, Ben Trzensky, Moritz Schneider, Florian Hörth, Jona Seebach, Maximilian Retzmann, Florian Friedrichs, Julian Surges

Das Trainerteam: Christian Staaden, Dirk Henrich, Jörg Seebach, Kai Spriestersbach.

Klare Sache im Rheinlandpokal

Klare Sache im Rheinlandpokal gegen TuS Mayen II nach prima Mannschaftsleistung und tollen Kombinationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW