Berichte

Bericht der JSG Mosel-Hunsrück über den bisherigen Saisonverlauf 2019-2020

Mit 16 Jungs starteten die Trainer Björn Spohr und Klaus Mayer in die Saison 2019-2020 der B-Jugend im Fussballkreis Hunsrück-Mosel. Mit einer guten Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung wurden die Jungs fit gemacht für ein schwieriges Jahr. Spielte man bis zum Sommer in der C-Jugend stieg man turnusmäßig in die B-Jugend auf.

Vom Fussballkreis wurden die Nachwuchskicker in der Kreisklasse mit dem Nachwuchs der JSG Bremm, JSG Kastellauner Land Sabershausen  I+II, JSG Kappel, JSG Cochem, JSG Hunsrück-Nord Karbach, JSG Oberwesel, JSG Weiler und JSG Büchenbeuren eingeteilt.

 

Bereits zum Saisonbeginn war sich das Trainergespann einig, dass mit der JSG Bremm, der JSG Kastellauner Land Sabershausen I und der JSG Kappel die stärksten Gegner zu finden wären.

Den Heimspielauftakt setzte der Mosel-Hunsrück-Nachwuchs in den Sand. Nach einer deutlichen Gästeführung (47. bis 56. Minute) besannen sich die Spieler auf ihre Qualitäten und erzielten innerhalb von 5 Minuten die Anschlusstreffer zum 2:3. Unter dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ wurde die Abwehrformation gelöst um den Druck nach vorne zu erhöhen. Die dadurch kreierten Torchancen wurde leider nicht genutzt und die Gäste nutzten eine Konterchance zum Endstand von 2:4.

Im nächsten Spiel war die JSG Büchenbeuren mit einer 9er Mannschaft zu Gast auf dem Oppenhausener Rasenplatz. Waren die Jungs im 1. Spiel nicht nah am Gegner, so änderte sich das vom Anpfiff an. Zahlreiche Chancen erspielten sich die Gastgeber. IN der 10. Minute wurde die Führung erzielt. Binnen 5 Minuten erhöhte sich die Führung auf 3:0. Anscheinend waren die Jubelschreie so laut, dass man das Abwehrverhalten im Stich ließ und postwendend der Anschlusstreffer zum 3:1 fiel. Noch vor der Pause gelang des Büchenbeuren ein weiteres Tor zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel wogte das Spiel hin und her und so kam es, wie es kommen musste. Die Gäste erzielten den Ausgleich, der trotz zahlreicher eigener Einschussmöglichkeiten, bis zum Abpfiff bestehen blieb.

Bei warmen Temperaturen reiste die Mannschaft nach Oberwesel zum nächsten Spiel. Ersatzgeschwächt setzten die Trainer auf eine dichte Abwehrreihe und eher defensiv ausgerichtetes Mittelfeld. Dadurch gelang dem rheinischen Gastgeber nicht, sich klare Torchancen zu erspielen. Mit schön vorgetragenen Kontern erspielte sich die JSG Mosel-Hunsrück eigene Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Bis zum Erfrischungsgetränk in der Pause wurden hüben wie drüben keine Einschussmöglichkeiten genutzt. Die Pausenansprache zeigt ihre Wirkung und in der 50. Minute ging die JSG Mosel-Hunsrück Oppenhausen in Führung. Mit Mann und Maus und etwas Glück wurde die Führung verteidigt und 3 Punkte entführt.

Im folgenden Heimspiel gelang es nicht an die Leistung des Spiels in Oberwesel anzuknüpfen und so war es nicht zu vermeiden, dass die Gäste aus Kappel in jeder Hälfte 2 Tore erzielen konnten und wir als Verlierer den Platz verlassen mussten.

Auf dem Kunstrasenplatz in Karbach mussten wir stark ersatzgeschwächt antreten. Lediglich 1 Auswechselspieler stand zur Verfügung. Dem entgegen stand eine mit 5 Ergänzungsspielern besetzte Bank des Gastgebers. Mittels Kombinationsspiel und guter Laufbereitschaft sah sich die Mosel-Hunsrück-Gemeinschaft schon früh in die eigene Hälfte gedrängt. Nach der deutlichen Gästeführung konnte Torhüter Finn Wolf, in diesem Spiel im Feld eingesetzt, mit einem Sonntagsschuss in den Winkel zum 1:3 verkürzen. Mangels eigener Ergänzungsspieler war der Kräfteverschleiß in der 2. Halbzeit zu deutlich und die Heimfahrt musste mit einer 1:7 Niederlage angetreten werden.

Witterungsbedingt trat man im nächsten Heimspiel gegen die JSG Sabershausen I auf dem Kunstrasen in Löf an. Nicht viel verbessert hatte sich unter der Woche die Personalsituation. Eher defensiv ausgerichtet, konnte man die Gäste bis zur 34 Minute in Schach halten. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel wurde leider der 2. Treffer kassiert. Bei den wenigen eigenen Chancen fehlte das Schussglück bzw. wurden diese vom Gästetorwart vereitelt. Nach 2 weiteren Treffern stand fest, dass dieses Spiel mit 0:4 Toren verloren wurde.

Die 2 wöchige Spielpause wurde genutzt um an der Einstellung und Motivation zu arbeiten. Gegen die JSG Weiler (bei Boppard) wollte man mit mehr Ruhe im Spielaufbau das Spiel kontrollieren. Während es zu Beginn funktionierte, ließ man dem Gegner immer mehr Platz. Durch körperlich robustes Spiel konnte sich die JSG Weiler einige Chancen erspielen, welche aber zum Glück nicht genutzt wurden. So konnte Chris Lewalter in der 31. Minute einen im Mittelfeld erkämpften Ball nutzen, und den heimischen Torwart mittels eines schönen Fernschusses überwinden. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die JSG Weiler den Druck und die JSG Mosel-Hunsrück konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. In einer hektischen Schlussphase gelang es nicht mehr den Ball kontrolliert nach vorne zu spielen und so konnten die Gastgeber in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen.

 Die JSG Cochem durfte im nächsten Heimspiel in Löf begrüßt werden. Geht man nach der Meinung der Zuschauer sahen diese die beste 1. Halbzeit der bisherigen Saison. Körperlich nah am Gegenspieler, gepaart mit Laufbereitschaft und Einsatzwille wurde bis zum Seitenwechsel ein 0:0 gehalten. Da wir auch in diesem Spiel nur 2 Ergänzungsspieler zur Verfügung hatten, war es nur eine Frage der Zeit, bis die JSG Cochem in Führung ging. Mit Umstellungen wollten die Trainer versuchen, sich Chancen für den Ausgleich zu erspielen. Dies gelang leider nicht und Cochem erzielte noch 3 weitere Treffer zum Endstand von 0:4.

Als letztes Spiel der Hinserie kam mit der JSG Bremm der Favorit der bisherigen Saison nach Löf. Auch hier stand den Trainern nicht der komplette Kader zur Verfügung. Schnelles und druckvolles Passspiel der Gäste sorgte für eine klare Feldüberlegenheit, die bis zur Pause mit 3 Toren honoriert wurden. Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich die heimische JSG nicht wirklich befreien und musste noch 5 weitere Treffer kassieren.

Das ausgefallene Spiel bei der JSG Sabershausen II wurde in das nächste Jahr verschoben.

Im Laufe der Saison wurde folgende Spieler eingesetzt: Chris Lewalter, Daniel Künster, Fabian Schneider, Finn Wolf, Hendrik Schüller, Justin Matheus, Kevin Strotzer, Lars Wäger, Leon Heimann, Luis Kaufmann, Lukas Neiser, Luke Forth, Max Spohr, Noah Wilhelm, Philipp Schneider, Robin Bersch und Tom Spitzley. Von der C-Jugend wurden eingesetzt: Jan Hewel, Leo Wawers und Marvin Mayer. Ein herzliches Dankeschön an diese, da sie teilweise gegen 3Jahre ältere Gegner angetreten sind.

Fazit: Fehlende körperliche Robustheit, Verletzungspech, mangelnde Cleverness und Kaltschnäuzigkeit sowie oftmals nicht genügend Spielerpotential sind die Gründe für den derzeitigen 8. Tabellenplatz. Trainer und Spieler möchten die Vorbereitungsphase im neuen Jahr nutzen, um den ein oder anderen Mangel zu minimieren und dann die Rückrunde erfolgreicher gestalten zu können.

JSG Mosel-Hunsrück verbucht den 1. Sieg

Im 4. Saisonspiel konnte die B-Jugend der JSG Mosel-Hunsrück Oppenhausen den 1. Saisonsieg der Spielzeit 2019/2020 verbuchen.
Die Saison begann mit einem Spiel in Oppenhausen im Rheinlandpokal gegen die JSG Lay. Gegen die robusteren Gegner gelang es bis zur Halbzeit ein Unentschieden zu halten, konnte dann aber nicht mehr zulegen. Der Mosel-Hunsrück-Nachwuchs musste sich mit 1:4 geschlagen geben.
Am 17.08. folgte ein Heimspiel gegen die JSG Sabershausen II. Die 1. Halbzeit blieb ohne Treffer. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste schnell mit 3:0 in Führung. L. Wäger und C. Lewalter gelangen die Anschlusstreffer. Doch die Hoffnung auf den Ausgleich währte nur kurz, da die JSG Sabershausen II den Endstand von 2:4 erzielte.
Eine Woche später war die JSG Büchenbeuren zu Gast. F. Schneider, L. Heimann und L. Neiser gelangen innerhalb von 5 Minuten eine 3:0 Führung zu erzielen. Durch einen gegnerischen Treffer wurde der heimische Schwung gebremst. Noch vor dem Seitenwechsel konnte die JSG Büchenbeuren den Rückstand verkürzen. Trotz personeller Umstellungen blieb ein weiterer Treffer des Heimnachwuchses leider aus, so dass man doch noch den Ausgleich hinnehmen musste.
Beim 1. Auswärtsspiel der Saison reiste die B-Jugend der JSG Mosel-Hunsrück Oppenhausen an den Rhein zur JSG Oberwesel. Mit der Unterstützung von 3 C-Jugendspielern schickten die Trainer die Mannschaft mit einem 5er Mittelfeld ins Rennen. Das Spiel wogte hin und her. Durch eine personelle Umstellung in der Pause gelang es den Druck auf die rheinische Abwehr zu erhöhen. Kevin Strotzer nutzte dies. Mit einer starken Mannschaftsleistung wurde die Führung erfolgreich bis zum Abpfiff verteidigt.
Nächstes Spiel: 10.09.2019 um 18:00 Uhr in Oppenhausen gegen JSG Karbach (Kreispokal).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW