Berichte

Hallenturnier in Hachenburg

Am Freitag, 09. März 2018, nahm die D2-Jugend der JSG Mosel-Hunsrück Lehmen an dem 10. Rewe-Cup der JSG Atzelgift/Nister in der Rundsporthalle Hachenburg teil. Das Motto der zum 10. Mal ausgeführten Veranstaltung stand unter dem Motto „Tore für krebskranke Kinder“.
Zum Auftakt bezwang man die JSG Gehlert mit 2:1, um dann nach jeweils knappen 0:2 Niederlagen gegen die JSG Wolfstein und JSG Salz als Gruppendritter auszuscheiden. Die Spieler hatten große Freude am Rahmenprogramm (Hüpfball, Torwandschießen, Basketball). Zum Abschluss überreichten wir dem Gastgeber noch ein Stück Heimat in Form einer Flasche Moselfeuer als Erinnerung und vereinbarte, dass man auch im nächsten Jahr die Reise in den Westerwald antreten wird.

JSG Mosel-Hunsrück Lehmen                                Saison 2017-2018 – Hinrunde

Tschö E-Jugend – willkommen D-Jugend. Unter diesem Motto starteten wir das Abenteuer in der neuen Altersspielklasse – ausgestattet mit einer neuen, tollen Spielbekleidung, gesponsert durch die Firma Huf Haus GmbH. Neben dem nun größeren Spielfeld von 16er zu 16er sahen sich die Spieler ab sofort auch mit der Abseitsregel sowie der Torwart-Rückpassregel konfrontiert.

Mit acht Spielern startete man in die Saison (zwischenzeitlich waren wir neun – aber Leandro Fröhlich aus Moselsürsch hat uns mittlerweile wieder verlassen), sodass man vereinbarte, auf Spieler der D1-Jugend zurückgreifen zu können. Bis auf wenige Ausnahmen hat das auch gut funktioniert. Nach einem tollen Start mit 3 Siegen und einem Unentschieden führte man verdient die Tabelle an, um dann im letzten Spiel der Hinrunde mit 2:4 in Andernach zu verlieren. Es folgte die Rückrunde mit einer Serie von 3 Niederlagen, wobei die Heimniederlage gegen den Tabellenletzten aus Kottenheim mit 0:6 besonders schmerzte – ein kollektiver Aussetzer der gesamten Mannschaft. Zum Ende der Rückrunde fing man sich allerdings wieder und erreichte beim Tabellenführer aus Nickenich ein beachtliches 1:1 Remis. Beachtlich daher, weil man an dem Spieltag nur acht Spieler zur Verfügung hatte und gegen neun Spieler aus Nickenich aufopferungsvoll kämpfte und verdient einen Punkt mit an die Mosel nahm. Im letzten Spiel schoss man sich dann den Frust von der Seele und besiegte die Gäste aus Andernach mit 10:1 und belegt in der Abschlusstabelle einen respektablen dritten Platz – angesichts der sehr dünnen Personaldecke eine solide Platzierung. Trainerteam und Spieler freuen sich schon jetzt auf die neue Runde im nächsten Jahr.

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW