Berichte

Saisonabschluss

22.05.2017

Nach der Qualifikationsrunde wurde unser Team in eine Kreisliga A mit 7 Mannschaften eingeteilt, in die wir nach den Vorkommnissen der Qualifikationsrunde als Favorit starteten. In der Hinrunde wurden wir der Rolle gerecht und führten nach 6 Spielen die Tabelle bei nur einem Remis mit 15 Punkten an. Danach wurde eine Rückrunde unter den 4 bestplatzierten Teams der Hinrunde gespielt. Zunächst traf man im Heimspiel auf die JSG Eifelland. Hier hatte man noch was gutzumachen, ließ man doch in Kaisersesch die einzigen beiden Punkte liegen. Dies merkte man der Mannschaft an. Es wurde von der 1. Minute an Vollgas gegeben. Der Gegner kam überhaupt nicht ins Spiel und unter die Räder. Das Spiel wurde schließlich mit 9:0 gewonnen. Beim Ausklang mit Kaffee, Kuchen, Würstchen etc., was wieder vorzüglich von den Müttern organisiert und bereitet wurde, kam schon die Frage auf, wie es passieren konnte, dass das Hinspiel 2:2 endete.

Im folgenden Spiel in Emmelshausen konnte man nunmehr schon den Staffelsieg perfekt machen. Hier entwickelte sich anfangs bei erstmals sommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz ein ausgeglichenes Spiel, bei dem man früh mit 0:1 in Rückstand geriet. In der Folge zeigten unsere Jungs wie schon so oft eine tolle Trotzreaktion. Man bekam mit Laufbereitschaft, Zweikampfstärke das Spiel mehr und mehr in den Griff. Im Minutentakt wurden präzise Angriffe nach vorne getragen. So drehte man bis zur Halbzeit das Ergebnis zu einer beruhigenden 5:1 Führung. In der 2. Halbzeit wurde das Ergebnis geschickt verwaltet, ohne hinten fiel anbrennen zu lassen. Durch viele Wechsel ging der Spielfluss ein wenig verloren. Nichts destotrotz konnte man nach dem Spiel den Staffelsieg in einer Eisdiele in Emmelshausen feiern.

Pokalhalbfinale: In der darauffolgenden Woche galt es, sich auf das Pokalhalbfinale in Löf zu fokussieren. Hier traf man auf den bekannten JSG-Partner D2, der erfreulicherweise als Pokalschreck zuvor Hochkaräter wie den JFV Rhein-Hunsrück aus dem Wettbewerb warf. Auch durch 2 Vorbereitungsspiele, die nur knapp gewonnen wurden, war man eigentlich vorgewarnt. Dennoch entwickelte sich von Anfang an ein Halbfinale auf keinem hohen Niveau. Das Spiel war sehr zerfahren. Der Ball lief nur selten über mehrere Stationen. Irgendwie wirkte man blockiert. Vielleicht taten sich einige Jungs auch schwer vor dem Hintergrund, dass das Endspiel dieses Jahr auf das Sportfest nach Nörtershausen vergeben wurde. Auch die anfängliche Feldüberlegenheit mit 2 Pfostentreffern trug nicht zur Sicherheit bei. Im Defensivverhalten ließ man die eine oder andere auch große Gelegenheit der Gastgeber zu. Letzten Endes konnte man durch ein glückliches Kullertor mit 1:0 gewinnen. Torschützen werden normalerweise nicht besonders erwähnt. Hier zeigte sich aber wieder mal unser Noah Wilhelm als Mann der ganz wichtigen Tore.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der ersatzgeschwächte Gastgeber seinerseits toll dagegen gehalten und gezeigt hat, warum man ebenfalls dieses Halbfinale erreicht hat.

Freundlicherweise war Sportkamerad Winni Appel bereit, dass Spiel in gewohnt souveräner Manier als Schiedsrichter zu leiten. Schließlich wollte man innerhalb der JSG, unabhängig vom Ergebnis, nicht im Streit auseinander gehen.

Im letzten Meisterschaftsspiel traten wir dann in Sabershausen an, wo wir 3:2 gewinnen konnten. Hier stand mehr im Fokus, den Jungs Spielpraxis zu geben, die oft hinten anstanden und dennoch ihren Teil zu der tollen Saison beitrugen. Somit konnten wir in dieser Kreisliga A, 25 von den 27 möglichen Punkte holen und den Staffelsieg unangefochten erringen. Dabei wurde ein Torverhältnis von 50:10 Toren erzielt.

Hier ist anzumerken, dass das Ergebnis auf unserer Berechnung beruht. Seitens des Kreises sah man sich nicht in der Lage, die Rückrunde als Meisterrunde zzgl. den Punkten aus der Vorrunde in einer Tabelle zusammenzufassen, wie es in der Kreisliga C Senioren seit Jahren üblich ist. Da uns hier "nichts" mehr wundert, haben wir halt selbst gerechnet. Dafür ist es uns aber gelungen, eine Geldstrafe abzuwenden, obwohl wir es versäumten, in einem geschichtsträchtigen D-Jugendspiel die Torschützen im Spielbericht abzuspeichern.

Am 27.05.17, 15:30 Uhr steht nun das Pokalfinale gegen Morshausen/Beulich an. Hier gilt es, das Pünktchen auf das "I" zu setzen. Wir hoffen, hier die Nervosität aus dem Halbfinale ablegen zu können und unserer zweifellosen Favoritenrolle gerecht zu werden.

 

D1-Jugend: Zwischenbericht nach der Hinrunde

06.05.2017

Nach Turbolenzen um die Klasseneinteilung startete die D1-Jugend unserer JSG Mosel-Hunsrück am 10.03.17 in die Kreisliga A des Fußballkreises Hunsrück/Mosel, in der mit sieben Mannschaften eine Hinrunde gespielt wurde. Hier konnte erwartungsgemäß nach sechs Spielen mit 16 Punkten, 33:7 Toren die Tabellenführung behauptet werden. Punkte ließ man nur verdientermaßen im dritten Spiel in Kaisersesch gegen die JSG Eifelland liegen, wo man mit der körperbetonten Gangart der Gastgeber zu kämpfen hatte. Diese wehrten sich aufopferungsvoll hart an der Grenze des Erlaubten. So musste man nach Spielende deren erkämpften Punkt anerkennen. Man zog jedoch die Lehren aus dem Spiel und konnte die drei weiteren Spiele wieder souverän und ungefährdet für sich entscheiden. Unmittelbar vor dem ersten Spieltag wurde in einer Eilsitzung unter Teilnahme des Kreisjugendvorsitzenden eine Rückrunde mit drei Spieltagen unter den besten vier der 7er-Staffel festgelegt. Somit käme es zum Rückspiel gegen die Gegner Eifelland, Kastellaun und Emmelshausen. Der 1. Spieltag war für Samstag, 06.05 geplant. Da noch keine Ansetzung raus ist, werden die vier betreffenden Betreuer wohl wieder selbstständig tätig werden müssen.

Im Kreispokalviertelfinale konnte man in Kirchberg (Leistungsklasse) souverän mit 5:0, auch in der Höhe verdient, gewinnen. Hier kommt es nun im Halbfinale zum Duell innerhalb der JSG gegen die D2, bestehend aus den Jungs der Vereine Löf/Lehmen und Oberfell. In den Vorbereitungsspielen entwickelten sich Spiele auf Augenhöhe, in denen man knapp die Oberhand behielt. Der Termin zu diesem sicher interessanten Pokalspiel steht noch nicht fest. Sicher und erfreulich ist somit nur, dass eine unserer D-Jugend Mannschaften das Kreispokalendspiel erreicht, dass im Rahmen des Sportfestes in Nörtershausen am Wachende 27/28 Mai ausgetragen wird.

 

Rückblick auf die Hallenkreismeisterschaft 2016/2017

02.02.2017

Nachdem bei den jeweiligen Achtelfinal- und Viertelfinalturnieren niemand ausgeschieden ist, wurde es ab dem Halbfinalturnier spannend. Da wir dort mit 10 Punkten in 4 Spielen ungeschlagen blieben, zogen wir in das Endrundenturnier am 29.01.17 in Treis-Karden ein. Auch dort zogen wir ins Halbfinale ein, nachdem alle 4 Gruppenspiele gewonnen wurden.

Dort trafen wir dann auf den alten Bekannten, die Mannschaft des JFV Rhein-Hunsrück. In dem von uns leicht überlegen geführten Spiel gerieten wir zur Mitte hin dann aufgrund zu zögerlichem Abwehrverhalten in Rückstand. Wir waren dabei einfach zu weit vom Gegner entfernt. Die schnelle Kombination der technisch versierten Spieler des Gegners war so nicht zu verteidigen. Noch im Schock fingen wir den zweiten Gegentreffer. Nun wurde der Torwart aufgelöst und Alles auf die berühmte eine Karte gesetzt. Tatsächlich gelang noch der Anschlusstreffer in der letzten Spielminute. Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

Nachdem wir nun einige Minuten enttäuscht in uns kehrten, galt es, sich für das Spiel um Platz 3 aufzurichten und erneut zu motivieren. Hier konnten wir uns wieder auf unseren Willen und Charakter verlassen. Mit einem 2:1 Sieg wurde der 3. Platz gesichert. Abschließend waren die Trainer mit dem Auftreten der Truppe wieder sehr zufrieden.

Ab Donnerstag, 02.02.17, jeweils Dienstag, Donnerstag 17:30 Uhr, werden wir uns auf die Freiluftsaison in Burgen/Hartplatz vorbereiten. Der Fortgang der Saison ist noch offen. Dazu ist nur anzumerken, dass der Fußballkreis Hunsrück-Mosel (Staffelleiter, Kreisvorstand) hier wieder in gewohnter dilettantischer Weise agieren. Die Trainer sind sich jedoch sicher, dass wir eine ordentliche Vorbereitung absolvieren und gegen wen immer wir auch spielen, schwer zu schlagen sein werden.

 

Sieg gegen den Favoriten

24.11.2016

JSG Mosel-Hunsrück - JFV Rhein-Hunsrück II 2:1 (0:0)

Im Spitzenspiel der Qualifikationsrunde 3 konnte der große Favorit verdientermaßen geschlagen werden. Es entwickelte sich von Anfang an ein temporeiches D-Jugendspiel auf hohem Niveau. Unsere Jungs glichen mit Einsatz und Laufbereitschaft die technische Überlegenheit der gegnerischen Auswahlmannschaft aus und agierten feldüberlegen. Dabei kam uns sicherlich der tiefe Rasenplatz entgegen. Immer wieder wurden gefährliche Angriffe vorgetragen. Dennoch konnte bis zur Halbzeit kein Tor erzielt werden. In der Abwehr hatten wir die Gäste gut im Griff und ließen nicht viel zu. Da das  Remis zur Halbzeit für uns schon ein Erfolg war und zusätzlichen Auftrieb verlieh, starten wir auch gut in die zweite Halbzeit. Schon nach fünf Minuten setzte sich Philipp Schneider nach zuvor guter Kombination im gegnerischen Strafraum gegen zwei Gegner durch und erzielte den vielumjubelten und zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Führungstreffer. Doch schon zwei Minuten später kam der Gast zum Ausgleich. In der Folge mussten beide Teams dem hohen Tempo ein wenig Tribut zollen, ohne dass das Spiel verflachte. Zehn Minuten vor dem Ende blies die Heimelf dann zur Schlussoffensive, da nur ein Sieg die Chance auf den Gruppensieg offen ließ. Man mobilisierte die letzten Kräfte und drückte den Gegner nochmals in die Defensive. So schlug Philipp Porz eine weite, schussartige Flanke auf den langen Pfosten. Dort konnte der hereinstürzende Noah Wilhelm einen Kopfball wie aus dem Schulbuch unhaltbar im langen Toreck unterbringen. Der tumultartige Torjubel musste dann aber wieder aufhören, da noch drei verbleibende lange Minuten runterzuspielen waren. Es brannte aber nichts mehr an. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel bei Spielern, Trainern und Zuschauern keine Grenzen mehr. Auch aufgrund des wieder tollen Angebots an Speisen und Getränken unserer Spielermütter verließen die letzten das Sportgelände erst 90 Minuten nach Spielende. Wir alle haben einen Nachmittag erlebt, der so schnell nicht in Vergessenheit gerät. Der weitere Saisonverlauf hängt jetzt von dem noch nicht terminierten Nachholspiel ab.

Es kamen zum Einsatz: Luis Kaufmann (TW), Philipp Porz, Lars Wäger, Robin Bersch (40. Lukas Neiser), Philipp Schneider, Noah Wilhelm, Max Spohr, Florian Speth und Maxi Beck.

 

Abschließend sei gesagt, dass alle Spieler an ihre Obergrenze und auch darüber gegangen

sind. Nur die geschlossene Mannschaftsleistung machte diesen Sieg möglich. Auch die mitfiebernden Auswechselspieler, die an diesem Tag ungewohnter Weise nicht eingesetzt wurden, sollen nicht unerwähnt bleiben. Insbesondere Jordan Schladt sei hier erwähnt, der nach dem Aufwärmen den Trainern traurig aber vorbildlich mitteilen musste, dass seine Oberschenkelverletzung bei Sprints noch schmerzt.

 

Vorschau

18.11.2016

JSG Mosel-Hunsrück - JFV Rhein-Hunsrück II

Nach der verdienten Hinspiel-Niederlage gegen den hohen Favoriten, der ein Großteil der Kreisauswahl Jahrgang 2005 in seinen Reihen hat, bedarf es im Rückspiel am Samstag den 19.11.16 um 13:00 Uhr in Udenhausen schon einer engagierten und sehr guten Mannschaftsleistung, wenn man nicht chancenlos sein will. Wir freuen uns auf das Spiel, wollen dem Gegner so weit wie möglich Paroli bieten und unsere Außenseiterchance nutzen. Insofern freuen wir uns über jeden Zuschauer, der unsere Jungs anfeuert und unterstützt.

 

Deutlicher Auswärtssieg

18.11.2016

JSG Eifelland IV - JSG Mosel-Hunsrück 0:6

In Hambuch traf man auf einen Gegner, der diszipliniert verteidigte und dem favorisierten Gast auch mit einigen gut vorgetragenen Kontern das Leben schwer machte. Es entwickelte sich so ein Spiel auf deutlich höherem Niveau als noch in Biebernheim. So musste man bis Mitte der 1. Halbzeit warten, bis das erste Tor fiel. Das Spiel wurde erst nach ca. zehn Minuten in der zweiten Halbzeit mit dem dritten Treffer vorentschieden.

 

Kantersieg über Biebernheim

18.11.2016

JSG Biebernheim – JSG Mosel-Hunsrück 0:6

In Biebernheim traf man auf den erwartet schwachen Gegner. Hier zeigte sich nach den frühen Treffern wieder, dass man aufgrund Auswechslungen und im Gefühl des sicheren Sieges die Ordnung und zwischenzeitlich den Faden verlor.

 

Bestes Saisonspiel

30.10.2016

JSG Eifelland - JSG Mosel-Hunsrück 1:5 (0:2)

Gegen die 1. Formation der JSG Eifelland machten unsere Jungs ihr bislang bestes Saisonspiel. Man kam auf dem schönen Kunstrasenplatz in Kaiseresch bei "goldenem Oktoberwetter" zu einem nie gefährdeten Sieg. Dabei begann man konzentriert und spielbestimmend. Folgerichtig fiel in der 12. Minute das 0:1. Da man nie nachließ, fiel noch vor der Halbzeit das beruhigende 0:2. Mit dem 0:3 kurz nach der Halbzeit fiel bereits die Vorentscheidung. Die beiden schönsten Kombination über die Außen vorgetragen, begeisterten die bis zum Schluss gebliebenen Zuschauer und führten zu den letzten beiden Toren. Der Anschlusstreffer zum 1:4 durch ein unglückliches Eigentor konnte die Freude nicht trüben. Insgesamt war man technisch versierter und konnte den körperlich robusten Gegner ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen. Auf beiden Seiten wurden vor allem in der zweiten Hälfte noch einige Hochkaräter ausgelassen. Es lässt sich Verschmerzen, dass sich im Gefühl des sicheren Sieges in der Abwehr einige Unsicherheiten einschlichen. Vorne hätten sich vor allem Maxi Beck und Noah Wilhelm aufgrund Engagement und Laufbereitschaft noch ein Tor verdient gehabt. Diese werden sicher bei anhaltender Einsatzbereitschaft in den nächsten Spielen fallen.

 

Es spielten: Luis Kaufmann (TW), Elia Nassiri (TW), Philipp Porz, Robin Bersch, Lars Wäger, Julius Herbold, Florian Speth, Jordan Schladt, Max Spohr, Noah Wilhelm, Lukas Neiser, Maxi Beck und Leon Heimann.

 

Kantersieg über Faid

11.10.2016

JSG Mosel-Hunsrück – JSG Faid II 9:0 (4:0)
Gegen den erwartet schwachen Gegner war das Spiel schnell entschieden, da es schon nach sieben (!) Minuten 4:0 stand. In Folge verlor man auch durch Spielerwechsel völlig den Faden und passte sich dem Niveau des Gegners an. So ging man ohne weitere Treffer oder zumindest ordentliche Spielzüge in die Halbzeit. Aufgrund der klaren Worte der Trainer verlief die zweite Halbzeit dann deutlich besser. Man konnte Spiel und Gegner wie schon in den ersten Minuten wieder besser kontrollieren, indem man sich auf bislang erlernte Fähigkeiten besann.

 

Niederlage beim Gipfeltreffen

03.10.2016

JFV Rhein-Hunsrück II - JSG Mosel-Hunsrück 4:1
In Gödenroth trafen sich die beiden verlustpunkfreien Teams der Qualifikationsstaffel zum Gipfeltreffen. Leider zogen wir hier verdientermaßen den Kürzeren. Es entwickelte sich ein D-Jugendspiel auf hohem Niveau. Die gastgebende Auswahlmannschaft des jüngeren Jahrgangs 2005 aus dem Hunsrück trat als kompakte, bereits taktisch gut geschulte Einheit ohne Schwachpunkte auf. Unser Team hielt im Rahmen seiner Möglichkeiten dagegen, versteckte sich nicht und versuchte seinerseits bei jeder Möglichkeit nach vorne zu spielen. Dennoch konnte man den Gegner kaum in Verlegenheit bringen und kam nur zu wenigen Tormöglichkeiten. So viel der zumindest verdiente Anschlusstreffer durch einen Freistoß.
Fazit: Der Gegner war noch stärker als erwartet. Hier galt es, mit den Augen zu lernen. Nach dem dritten Gegentreffer kamen noch alle mitgereisten Spieler zum Einsatz und wurden nicht ganz umsonst nass. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel am 19. November, bei dem wir als Außenseiter den Gegner ärgern wollen.

 

Sieg im 1. Meisterschaftsspiel

11.09.2016

JSG Faid II - JSG Mosel-Hunsrück 0:8

Die Geschichte des 1. Meisterschaftsspiels in Faid ist schnell erzählt. Gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner kam man zu einem nie gefährdeten Sieg. Alle 16 mitgereisten Spieler kamen ausreichend zum Einsatz. Die Chancenverwertung ließ auch hier wieder sehr zu wünschen übrig.

 

Pokalaus in Runde 1

11.09.2016

Maifelder SV II - JSG Mosel-Hunsrück 1:1, 4:2 n.E.

Da sich viele Spieler in den letzten Ferienwochen im Urlaub befanden und die ersten Pflichtspiele schon in der 1.Septemberwoche auf dem Plan standen, fand kaum Saisonvorbereitung, bzw. findet diese derzeit schon unter der Saison statt. Dementsprechend holprig verlief der Start der neu formierten D1. Nach den Trainingsspielen beim Partner in Löf und gegen Biebernheim traten wir am 30.08.16 in der 1. Runde des Rheinlandpokals auf dem schönen Stadionrasen in Polch gegen den Maifelder SV II an. Die Mannschaft zeigte sich deutlich verbessert und nahm von Anfang an das Heft in die Hand. Man scheiterte jedoch immer wieder am sehr starken Torwart der Heimelf. Es wurden aber auch klarste Chancen ausgelassen. So bewahrheitete sich eine alte Fußballregel und der Gegner ging nach einem Ballverlust in der Abwehr am Anfang der 2. Halbzeit in Führung. Nun zeigte das Team eine seiner Stärken und stemmte sich mit aller Kraft gegen das drohende Pokalaus. So konnte man noch den mehr als verdienten Ausgleich erzielen, der auch auf und neben dem Platz entsprechend bejubelt wurde. Im nun folgenden 9-Meterschießen hielt der Heimtorwart erneut den so auch letztlich nicht unverdienten Sieg seiner Mannschaft fest. Somit war der erste Rückschlag perfekt, wollten doch Spieler und Trainer einige Runden überstehen um dem großen Kader ausreichend Spielpraxis zu ermöglichen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW