Berichte

Überzeugender Sieg zum Abschluss

25.05.2018 Meisterschaftsspiel
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – FC Plaidt II 3:0 (1:0)

 

Zum letzten Meisterschaftsspiel in der D-Jugend empfing die D1 am vergangenen Wochenende den FC Plaidt 2 gegen den man noch eine Rechnung offen hatte, ging doch das Hinspiel mit 0:3 verloren. Justin Mattheus aus der D3 vertrat Lars Stoffel und auch Justus Schmidt, der in der kommenden Saison eine Pause einlegt, konnte leider am letzten Spiel nicht teilnehmen.

Von Beginn an übernehmen die jungen Moselkicker das Kommando in der Partie, fanden jedoch zunächst nicht die Mittel, um gegen einen recht kompakt stehenden Gegner zu Chancen zu kommen. Auf der Gegenseite stand die Abwehr sehr sicher und so musste der an diesem Tag gut mitspielende Matthias Schneider vor der Pause keinen einzigen Torschuss der Gäste parieren. Auf der Gegenseite kam man aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. In der 25. Spielminute gab der gute Schiedsrichter dann nach einem Rückpass einen Freistoß. Diesen konnte Justin Mattheus mit einem strammen und platzierten Schuss in den rechten Winkel zur umjubelten Führung nutzen, bei der es auch bis zum Seitenwechsel blieb.

Bedingt durch Umstellungen konnte die D1 in der zweiten Halbzeit den Druck erhöhen und abgesehen von einer Konterchance der Plaidter, bei der Matthias Schneider sein Klasse bewiess, lief das Spiel praktisch nur in eine Richtung. In der 41. Spielminute sorgte dann Silja Castenholz nach einem Eckball von Manuel Richard per Kopf für das beruhigende 2:0. Als Matthias Ritschdorff nach einer weiteren Ecke, diesmal von Tobias Herrmann, nach 52 Minuten den dritten Treffer erzielen konnte war das Spiel gelaufen. Zwar boten sich im Anschluss noch weitere Gelegenheiten zu einem noch höheren Endergebnis., es blieb jedoch letztendlich bei einem hochverdienten 3:0.

Damit belegt die D1 in der Abschlusstabelle den 4. Tabellenplatz in der Leistungsklasse 2 Rhein-Ahr.  Rückblickend muss man sagen: Schade, dass die Saison jetzt vorbei ist, denn mit der Form aus den letzten 3 Saisonspielen wäre sicherlich noch ein wenig mehr drin gewesen. Alles in Allem kann man aber mit dem Saisonverlauf zufrieden sein. Dies wurde nach dem Spiel noch gefeiert. Im Rahmen dieser Abschlussfeier wurde auch Andreas Sommer verabschiedet, der die Mannschaft seit den Bambini mit trainiert hat und nun aufhört.

Mit Abschluss des letzten Spieltages wechselt die komplette Mannschaft jetzt in die C-Jugend. Die Vorbereitung auf die kommende Saison in der dann neuen Klasse startet für beide C-Jugendmannschaften bereits am 29.05.2018.

Beste Saisonleistung bleibt unbelohnt

17.05.2018 Meisterschaftsspiel
JSG Vordereifel Kürrenberg - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 3:2 (3:1)

 

Denkbar ungünstig waren die Vorzeichen für das vorletzte Meisterschaftsspiel beim Tabellenzweiten in Monreal, fielen jedoch aus verschiedensten Gründen gleich fünf Spieler aus und so konnte man nur dank Hilfe der D2 und der E1 mit komplettem 12er-Kader antreten.
Trotz aller Warnungen der Trainer vor dem Spiel fing man sich bereits nach drei Minuten schon fast traditionell einen frühen Gegentreffer und das Spiel schien den erwarteten Lauf zu nehmen. Doch der Gegentreffer war im Gegensetz zu vorhergegangenen Spielen eher ein Weckruf für die jungen Moselkicker, die fortan den Kampf annahmen und in der 14. Spielminute auch verdientermaßen ausgleichen konnten als Lars Stoffel eine Ecke von links brachte, die der Gegner nur noch ins eigene Tor abwehren konnte. Auch danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel und Tobias Herrmann konnte, eigentlich im Strafraum, bei einem Alleingang gerade noch durch ein Foul gestoppt werden.  Der ansonsten gute Schiedsrichter verlegte den Tatort jedoch vor den Strafraum und der daraus resultierende Freistoß konnte leider nicht genutzt werden. In der 21. Spielminute konnte dann der gegnerische Kapitän seine ganze Klasse ausspielen und seine Mannschaft mit einem satten Schuss in den Winkel erneut in Führung bringen. Als Kürrenberg nur fünf Minuten später auf 3:1 erhöhte schien das Spiel dann gelaufen zu sein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Doch allen Erwartungen zum Trotz waren es die Moselkicker, die vom Anpfiff der zweiten Halbzeit an das Kommando übernahmen. Man hatte in der ersten Halbzeit die linke Abwehrseite des Gastgebers als deren Schwachstelle ausgemacht und fortan rollte über diese Angriff über Angriff auf das Tor der Kürrenberger, die sichtlich nicht mit einer der arten Gegenwehr gerechnet hatten. Scheiterte Tobi Herrmann nach schönem Solo in der 35. Spielminute an der Latte war es nach 42 Minuten endlich soweit. Wieder setze sich Tobias Herrmann über rechts durch. Seinen Schuss konnte der Kürrenberger Torwart nur in die Mitte abwehren. Dort stand Mo Al-Hamood goldrichtig und verwandelte trocken zum Anschlusstreffer. Danach versuchte man alles um noch den an diesem Tag mehr als verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. Es blieb jedoch letztendlich beim glücklichen Sie des Tabellenzweiten.
An diesem tag zeigte die Mannschaft endlich einmal was in ihr steckt. Diese Leistung gilt es jetzt noch einmal im letzten Meisterschaftsspiel zuhause in Löf gegen den FC Plaidt abzurufen um den vierten Platz in der Abschlusstabelle zu sichern.

 

Respektable Leistung beim Tabellenführer

05.05.2018 Meisterschaftsspiel
TuS Mayen - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 3:0 (1:0)

 

Mit einem unguten Gefühl trat man die Auswärtsfahr nach Mayen an, hatte man das Hinspiel doch chancenlos mit 1:6 verloren. Zudem meldeten sich bis zum Freitagabend gleich vier Stammspieler krank oder durch Schulveranstaltungen verhindert ab. Somit fuhr man quasi mit dem letzten Aufgebot zum Spiel. Dankenswerterweise bekam man kurzfristig noch Unterstützung aus der C-Jugend wodurch wenigstes ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Allen schlechten Vorzeichen zum Trotz merkte man den jungen Moselkickern aber an. Dass man sich dieses Mal nicht widerstandslos ergeben wollte. Von Beginn an nahm man die Zweikämpfe an und konnte das Spiel so recht offen gestalten. Leider konnte Mayen direkt die erste Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nach 13 Minuten mit dem 1:0 bestrafen. Aber auch davon ließ man sich nicht entmutigen und konnte sich sogar zwei gute Möglichkeiten erspielen, die jedoch ungenutzt blieben. Somit ging man mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drängte Mayen dann mit Macht auf den zweiten Treffer. Die sich bietenden Möglichkeiten machte Manuel Richard aber zunichte. Seinerseits versuchte man den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. In der 45. Spielminute fiel dann die Vorentscheidung. Der Mayener Stürmer konnte einen Freistoß direkt und unhaltbar im Winkel unterbringen. Trotz der Hitze ließen die Moselkicker aber nicht locker und hatte durch Tobi Hermann ebenfalls noch eine gute Freistoßchance, die der Mayener Torwart gekonnt parieren konnte.

In der letzten Spielminute leistete man sich dann noch einen Aussetzer, der leider mit dem dritten Gegentreffer bestraft wurde.

Letztlich stand also eine klare Niederlage zu Buche. Der Mannschaft war jedoch keinerlei Vorwurf zu machen, denn jeder hatte sein Bestes gegeben. Diese Leistung gilt es jetzt in die letzten beiden Saisonspiele mitzunehmen, damit man das Minimalziel, den 4. Tabellenplatz absichert.

Das nächste Spiel steht, bedingt durch den Feiertag, erst am 17.05. auf dem Programm. Dann tritt man beim Tabellenzweiten in Monreal an.

Niederlagenserie gestoppt

27.04.2018 Meisterschaftsspiel
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – SG Andernach II 3:2 (3:1)

 

Nach einer Serie von 5 Niederlagen in Folge konnte die D1 am vergangenen Wochenende endlich wieder einmal einen Sieg einfahren. Ausgestattet mit neuen Trikots von der Sparkasse Koblenz ging man hochmotiviert in die Partie, wollte man doch auch im vierten Aufeinandertreffen mit der SG Andernach ungeschlagen bleiben.

Wie schon im Hinspiel konnte man sich vom Anpfiff an in der gegnerischen Hälfte festsetzen. In der 12. Spielminute fiel dann auch folgerichtig der Führungstreffer durch Tobias Herrmann. Nur zwei Minuten später erhöhte Tom Klein auf 2:0.  Mit dieser scheinbar sicheren Führung im Rücken ließen die jungen Moselkicker die Zügel etwas schleifen und so kam Andernach besser in Spiel und in der 23.Spielminute auch zum Anschlusstreffer. Doch im Gegensatz zu den letzten Spielen hatte die D1 dieses Mal die richtige Antwort parat und so stellte Manuel Richard mit einem strammen Schuss den alten Abstand wieder her.

 Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wollte man den vierten Treffer erzielen und damit das Spiel früh entscheiden. Leider war dieses Vorhaben schnell dahin, denn schon zwei Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Andernach auf 3:2 verkürzen. Jetzt war den jungen Moselkickern aufgrund der vorangegangenen Niederlagen eine gewisse Verunsicherung anzumerken und so kamen die Gäste zu der ein oder anderen Ausgleichsmöglichkeit.

Als der Gast dann zehn Minuten vor Spielende einige Umstellungen vornahm und mit aller Macht den dritten Treffer erzielen wollte boten sich für die heimische Mannschaft viele Räume zum Kontern. Leider wurden die daraus resultierenden Torchancen vergeben. Da allerdings auch Andernach keinen Treffer mehr erzielen konnte blieb es letztendlich beim Sieg für die JSG.

In den beiden nun folgenden Auswärtsspielen beim souveränen Tabellenführer in Mayen und beim Tabellenzweiten in Monreal wird es wahrscheinlich schwer etwas Zählbares mitzunehmen, zumal auch wichtige Stammspieler fehlen werden. Mit dem zweiten Saisonsieg in der Leistungsklasse konnte man sich aber in der Tabelle einen Platz nach oben arbeiten.

Schwarze Serie hält an

13.04.2018 Meisterschaftsspiel
FC Plaidt 2 - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 3:0 (0:0)

 

20.04.2018 Meisterschaftsspiel
JSG Vulkaneifel Kottenheim - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 3:1 (3:1)

 

Nach den beiden Niederlagen gegen Kottenheim und Kürrenberg wollte man im Spiel in Plaid wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Leider musste man auf Kapitän Kevin Strotzer verzichten und im Tor stand außenplanmäßig Manuel Richard, der allerdings leicht angeschlagen von einem Aushilfseinsatz in der D2 war. Der eigentlich eingeplante Matthias Schneider fiel krankheitsbedingt aus.

Man fand gut ins Spiel konnte sich jedoch nur wenige, allerdings klare Tormöglichkeiten erspielen. In der Abwehr offenbarte die ein oder andere Lücke, die der Gastgeber jedoch nicht nutzen konnte. So ging es nach einer optisch überlegen geführten ersten Halbzeit mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Gut vorgetragene Angriffe wechselten mit haarsträubenden Abwehrfehlern. Eine Viertelstunde vor Spielende konnte Plaidt dann einen solchen zur Führung nutzen. Die jungen Moselkicker versuchten danach noch einmal alles, doch spätestens mit dem zweiten Gegentreffer in der 52. Spielminute war das Spiel dann gelaufen. Letztendlich fiel in der Nachspielzeit noch ein weiterer Treffer, der das Endergebnis zu hoch ausfallen ließ, denn um drei Treffer schlechter war man an diesem Tag sicher nicht.

Eine Woche später trat man dann in Kottenheim an. Nachdem man sich in der Kabine noch motiviert hatte, die schwache Leistung aus dem Hinspiel wett machen zu wollen, stand es bereits nach 9 Minuten 2-0 für den Gastgeber. Danach kam man dann besser ins Spiel und Lars Stoffel konnte seinen Gegenspieler dermaßen unter Druck setzte, dass dieser den Ball nur noch im eigenen Tor versenken konnte.  Nur kurze Zeit später bot sich Silja Castenholz eine große Gelegenheit zum Ausgleich, die jedoch leider ungenutzt. Zu allem Überfluss fing man sich praktisch mit dem Pausenpfiff auch noch den fritten Gegentreffer ein, alle durch den gleichen Spieler.

Nach dem Wechsel bekam man, bedingt durch Umstellungen diesen Spieler in den Griff und konnte das Spiel erheblich ausgeglichener gestalten. Insgesamt war aber die Mannschaftleistung an diesem Tag zu schwach um dem Spiel noch eine entscheidende Wendung geben zu können.

Nun gilt es im Training die Negativserie aus dem Kopf zu bekommen um am kommenden Freitag im Spiel gegen die SG Andernach 2 endlich den Negativtrend zu beenden.

Trotz zweier Niederlagen mit Aufwärtstrend

23.03.2018    
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – JSG Vulkaneifel Kottenheim 0:4 (0:3)


21.03.2018    
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – JSG Vordereifel Kürrenberg 1:3 (0:1)

 

Nach der klaren Niederlage gegen Mayen erwischte die D1 im Nachholspiel gegen Kottenheim einen rabenschwarzen Tag.

Vom Anpfiff an fand man nicht ins Spiel und ließ dem Gegner, der keinesfalls übermächtig war viel zu viel Raum. Diesen konnte Kottenheim auch ein ums andere Mal nutzen um gefährlich vor dem Tor der Gastgeber aufzutauchen.   Aus dem Mittefeld kam quasi keine Unterstützung und so schien es nur eine Frage der Zeit bis das 1-0 für die Gäste fallen würde. In der 15. Spielminute war es dann soweit. Man unterlief zum wiederholten Mal einen Einwurf der Gäste, die dadurch alleine vor Matthias Schneider auftauchten und in Führung gehen konnten. Damit nicht genug fiel direkt mit dem nächsten Angriff auch noch das 2-0 und eine Minute vor dem Pausenpfiff konnte Kottenheim mit dem dritten Treffer bereits für eine Vorentscheidung sorgen.

Mit Umstellungen versuchte man in der zweiten Halbzeit etwas stabiler zu stehen was auch größtenteils gelang. Letztlich musste man kurz vor Schluss noch den vierten Gegentreffer hinnehmen. Das Endergebnis von 0-4 entsprach dabei komplett den gezeigten Leistungen.

Schon zwei Tage später bot sich die Gelegenheit es besser zu machen. Gegen Kürrenberg stand man jedoch einem sehr starken Gegner gegenüber der im bisherigen Saisonverlauf gegen Mayen unentschieden spielen und Kottenheim klar schlagen konnte.

Eine stabile Defensive sollte die Grundlage für ein gutes Ergebnis sein. Aus diesem Grund trat man mit nur einer Spitze auf. Kürrenberg versuchte auch von Beginn an Druck auszuüben und war auch optisch überlegen ohne jedoch gute Chancen herausspielen zu können und bei den wenigen guten Abschlüssen war Manuel Richard zur Stelle. Ein wenig Glück hatte man nach 20 Minuten als der Torjäger der Gäste einen Eckball direkt an den Pfosten setzte. Im Gegenzug aber auch Pech als man nach einem Eckball selbst am Pfosten des gegnerischen Gehäuses scheiterte. Somit deutete alles auf ein Unentschieden zum Seitenwechsel hin. Leider konnte der Gast aber praktisch mit dem Pausenpfiff doch noch durch eine Einzelaktion glücklich in Führung gehen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten dann die jungen Moselkicker aus einer stabilen Abwehr heraus auch den ein oder anderen Nadelstich setzen und konnten auch folgerichtig in der 37. Spielminute durch Tom Klein den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Jetzt war dem Gast aus der Eifel eine gewisse Verunsicherung anzumerken, die die D1 allerdings nicht ausnutzen konnte. In der 50. Spielminute konnte der Gast dann nach einem abgefälschten Schuss erneut in Führung gehen. Man versuchte jetzt noch einmal alles, als Kürrenberg jedoch 3 Minuten später aus stark abseitsverdächtiger Position im 4. Nachschuss auf 3-1 erhöhen konnten war das Spiel jedoch gelaufen.

Somit blieb eine über 60 Minuten sehr engagierte Leistung letztendlich unbelohnt. Doch trotz der dritten Niederlage im dritten Heimspiel zeigt die Tendenz klar nach oben. Nach den Osterferien geht die Saison am 13.04. mit einem Auswärtsspiel in Plaidt weiter. Mit der zuletzt gezeigten Leistung solle man dort etwas Zählbares mitnehmen können.

Klare Niederlage gegen Mayen

16.03.2018    
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – TuS Mayen 1:6 (1:4)


Mit dem Auswärtssieg in Andernach im Rücken wollte die D1 auch im ersten Heimspiel gegen den favorisierten TuS Mayen eine gute Figur abgeben, doch ein total verschlafener Start und viele Unkonzentriertheiten sorgten für eine verdiente Niederlage.
Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, da stand es bereits nach 3 Minuten und kollektivem Tiefschlaf der gesamten Mannschaft 2-0 für Mayen. Auch in den folgenden Minuten bekam man das gute Kombinationsspiel der Mayener nicht in den Griff und hatte Glück, dass man nicht noch höher zurücklag. Nachdem man die erste Viertelstunde ohne weiteren Gegentreffer überstanden hatte, kam man selbst ein wenig besser ins Spiel und als Silja Castenholz nach schöner Ecke von Manuel Richard auf 1-2 verkürzen konnte keimte Hoffnung auf, das Spiel doch ausgeglichen gestalten zu können. Diese war jedoch schon 2 Minuten später dahin, als Mayen nach schwacher Deckungsarbeit die Führung auf 3-1 ausbauen konnte und spätestens mit dem 4. Gegentreffer war das Spiel dann noch vor der Halbzeit gelaufen.
Somit wurde in der Kabine auch die Devise ausgegeben, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Dies gelang auch zunächst nach dem Seitenwechsel, da man durch direkte Manndeckung die beiden gefährlichsten Spieler des Gegners besser in den Griff bekam. Dennoch konnte Mayen noch zwei weitere Treffer erzielen. Auch die jungen Moselkicker konnten sich in der zweiten Halbzeit noch Chancen erspielen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben.
Insgesamt gesehen kann man sagen, dass Mayen an diesem Tag ein übermächtiger Gegner war. Um gegen diesen zu bestehen bedarf es einer Leistung, bei der die komplette Mannschaft am oberen Leistungslimit spielt. Da dies jedoch weder beim Torwart noch bei den Feldspielern, mit Ausnahme von Silja Castenholz, der Fall war, stand letztendlich eine klare, wenn auch vielleicht um ein oder zwei Tore zu hohe Niederlage zu Buche.
In der jetzt anstehenden englischen Woche hat man gleich zweimal die Gelegenheit wieder eine bessere Leistung zu zeigen. Dabei trifft man in zwei Heimspielen am Mittwoch, dem 21.03. auf die JSG Vulkaneifel Kottenheim und am Freitag, dem 23.03. auf die JSG Vordereifel Kürrenberg. Anstoß im Alsbach Stadion ist jeweils um 18:00 Uhr. 

Gelungener Start in die Leistungsklasse

10.03.2018

SG Andernach II - JSG Mosel-Hunsrück 0:3 (0:1)

 

Nach einer guten Vorbereitung inklusive zweier Vorbereitungsspiele sollte die D1 eigentlich bereits am 02.03.2018 mit einem Heimspiel in die Leistungsklasse starten. Da dies aufgrund der eisigen Verhältnisse nicht möglich war stand zum Auftakt ein Auswärtsspiel an. Dabei traf man auf einen alten Bekannten aus der Qualifikationsrunde, die SG Andernach 2. Dies war gleichzeitig der einzige Gegner den man in der Qualifikation nicht besiegen konnte. Entsprechend motiviert ging man auch in die Partie, auch wenn die Vorzeichen weniger gut waren. Fielen doch krankheitsbedingt sowohl zwei Spieler als auch einer der beiden Trainer aus. Somit bedurfte es der Aushilfe zweier E-Jugend-Spieler um mit einem ausreichend bestückten Kader antreten zu können.
Allen schlechten Vorzeichen zum Trotz übernahm man jedoch von Beginn an das Kommando und versuchte zielstrebig über Außen zum Erfolg zu kommen. Das spielerische Übergewicht drückte sich auch in der ein oder anderen Torgelegenheit aus, die jedoch zunächst nicht konzentriert genug abgeschlossen wurden. Nach einer guten Viertelstunde wäre das Spiel um ein Haar mit dem ersten ernsthaften Angriff der Gastgeber auf den Kopf gestellt worden. Doch Marlon Wilbert konnte den parallel zur Torlinie laufenden Ball glücklicherweise gedankenschnell klären.
Danach lief das Spiel weiterhin mehr Richtung Tor der Gastgeber und zwei Minuten vor dem Pausenpfiff war es dann soweit. Die sehr agile Silja Castenholz konnte sich über links durchsetzen und Lars Stoffel verwandelte ihre flache Hereingabe mit einem trockenen Schuss ins linke Toreck. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel versuchten zunächst die Andernacher den Druck auf das Gehäuse der jungen Moselkicker zu erhöhen, doch die gute Abwehr ließ nur selten Torschüsse der Gastgeber zu, die allerdings allesamt neben das Tor gingen und Manuel Richard, der im Tor viel Sicherheit ausstrahlte, vor keine großen Probleme stellten. Mit zunehmender Spieldauer konnte man jedoch das Spiel wieder kontrollieren und nach schöner Vorarbeit der beiden E-Jugend-Spieler Marlon Kray und Silas Etzkorn konnte Silja Castenholz mit einer sehenswerten Bogenlampe über den Andernacher Torhüter auf 2-0 erhöhen.
Der Gastgeber setze jetzt alles auf eine Karte ohne jedoch das Tor der JSG ernsthaft in Gefahr bringen zu können.  Und so war spätestens 7 Minuten vor dem Ende, als Tobias Herrmann einen Ball hoch vor das Andernacher Tor schlug und der Torwart den Ball unterlief, mit dem daraus resultierenden 3-0 das Spiel gelaufen. Die Andernacher ließen nun die Köpfe hängen und so hätte das Ergebnis letztlich noch höher ausfallen können. Da die sich bietenden Chancen allerdings überhastet vergeben wurden blieb es zum Schusspfiff des guten Schiedsrichters beim leistungsgerechten 3-0-Sieg.
Einen Spieler aus der insgesamt gut agierenden Mannschaft herauszuheben wäre nicht gerecht, da jeder Spieler die ihm zugedachte Aufgabe gut erfüllte.
Am kommenden Wochenende wartet dann mit dem TuS Mayen ein echter Prüfstein, gilt Mayen doch als Favorit auf den ersten Platz der Leistungsklasse 2. Anstoß dieser Partie ist am Freitag, dem 16.03.2018, 18:00 Uhr im Alsbach Stadion in Löf

 

Souverän in die Leistungsklasse

Nach dem ersten Lehrjahr in der D-Jugend startete die Mannschaft in fast unveränderter Besetzung – mit Julius Gilles konnte man einen Zugang verzeichnen, Justin Becker wechselte in die D2 – in die neue Saison. Die Mannschaft spielt nunmehr seit vier Jahren in fast unveränderter Besetzung zusammen was sich auch mehr und mehr im Zusammenspiel bemerkbar macht. Da man als älterer Jahrgang in die Saison ging war die Zielsetzung auch relativ eindeutig: Die Qualifikation für die Leistungsklasse sollte gesichert werden. Zudem wollte man die erste Runde des Rheinlandpokals überstehen.
Entsprechend motiviert startete die Mannschaft auch in den Ferien in die Saisonvorbereitung.
In der ersten Rheinlandpokal-Runde tat man sich dennoch schwer und konnte dank eines Treffers von Joscha Daum mit dem knappsten aller Siege in Ettringen in die zweite Runde einziehen.
Schon eine Woche später stand das erste Meisterschaftsspiel auf dem Programm, in dem man recht souverän mit einem 3-0 die Punkte aus Plaidt entführen konnte.
War man in Plaid dem Gegner noch in allen Belangen überlegen, so hatte man am darauffolgenden Wochenende beim ersten Heimspiel der Saison den Fußballgott auf seiner Seite. Der Gast aus Andernach war, obwohl im Schnitt ein Jahr jünger, in der kompletten Spielzeit überlegen. Trotzdem konnten die Moselkicker dank einer super Torwartleistung und viel Glück einen Punkt an der Mosel behalten.
Nach den folgenden drei Hinrundenspielen, die allesamt gewonnen werden konnten, stellte sich heraus, dass die Entscheidung um den Gruppensieg und damit die sichere Qualifikation für die Leistungsklasse zwischen der D1 und der SG Andernach entschieden würde. Dafür durfte man sich in der jetzt anstehenden Rückrunde keinen Ausrutscher erlauben. Vor den Herbstferien stand dann auch noch die zweite Runde im Rheinlandpokal auf dem Programm, in der man den Bezirksligisten Rot-Weiß Koblenz in der Alsbach empfing. In diesem Spiel konnte man auf Augenhöhe agieren, schied jedoch aufgrund fehlender Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor unglücklich mit einer 3-5-Niederlage aus.
Leider verletzten sich Tom Klein und Justus Schmidt in den Herbstferien. Tom fiel gar die komplette Rückrunde aus und so startete man mit dezimiertem Kader in die letzte 5 Spiele. Im Heimspiel gegen Plaidt konnte man dennoch wieder klar gewinnen.
Danach schlug dann auch noch die Grippewelle zu, so dass man zum vermeintlich entscheidenden Spiel in Andernach nur Dank je zweifacher Unterstützung durch die E1 und D2 mit einer schlagkräftigen Truppe antreten konnte. Im Gegensatz zum Hinspiel waren es jedoch dieses Mal die jungen Kicker von der Mosel die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken konnten. Auch ein unberechtigter Elfmeter konnte nicht verhindern, dass man einen hochverdienten Punkt mit an die Mosel nahm und somit die Tabellenführung verteidigen konnte.  
In den letzten drei Saisonspielen gab man sich dann keine Blöße mehr und so qualifizierte man sich letztlich mit 8 Siege und 2 Unentschieden souverän für die Leistungsklasse in der man sich im kommenden Frühjahr mit den Staffelsiegern der übrigen sechs Staffeln sowie den fünf besten Zweiten messen wird. Hier muss man sicher Woche für Woche hochkonzentriert zu Werke gehen um sich behaupten zu können.
Nach der Qualifikationsrunde begann dann schon eine erste Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der C-Jugend.  Dazu empfing man zu einem Spiel unter C-Jugend-Bedingungen, also auf dem großen Spielfeld 11 gegen 11 mit einer Spieldauer von 70 Minuten die D-Jugend des FC Horchheim. Auch hier konnten die jungen Moselkicker Ihre Erfolgsserie fortsetzen und letztlich verdient mit 4-0 gewinnen.
Zieht man Bilanz so kann man sagen, dass viele Spieler einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Auch das Zusammenspiel klappt in letzter Zeit immer besser, so dass man durchaus zuversichtlich in die Leistungsklasse starten kann. Auch wenn hier die Trauben sicherlich hoch hängen werden.
Für die D1 spielen:
Manuel Richard, Matthias Schneider, Marvin Mayer, Justus Schmidt, Kevin Strotzer, Justus Rische, Tim Sommer, Tobias Herrmann, Tom Klein, Matthias Ritschdorff, Justin Gentner, Lars Stoffel, Silja Castenholz, Joscha Daum, Marlon Wilbert und Julius Gilles
Unterstützt haben aus der D2 Marlon Zerfas und Nick Tide und aus der E1 Marlon Kray und Silas Etzkorn.
Trainiert wird weiter immer montags und mittwochs von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Löf. Die Trainer Martin Spitzley und Andreas Sommer freuen sich auch weiter auf die immer rege Teilnahme an den Trainingsterminen.
Abschlusstabelle:    
Qualifikationsstaffel 7, Rhein-Ahr

Spiele G U V Torverhältnis Differenz Punkte
JSG Mosel-Hunsrück 8 2 0 37:8 29 26
SG Andernach II 6 0 4 35:8 27 22
JSG Kehrig 6 0 4 25:29 -4 18
JSG Maifeld 4 1 5 19:25 -6 13
FC Plaidt 1 1 8 16:30 -14 4
SV Ochtendung 1 0 9 14:46 -32 3

Ergebnisse:

Qualifikationsstaffel 7, Rhein-Ahr

FC Plaidt III JSG Mosel-Hunsrück 0:3
JSG Mosel-Hunsrück SG Andernach II 1:1
JSG Kehrig JSG Mosel-Hunsrück 1:2
SV Ochtendung JSG Mosel-Hunsrück 1:8
JSG Mosel-Hunsrück JSG Maifeld 3:1
JSG Mosel-Hunsrück JSG Plaidt III 4:0
SG Andernach II JSG Mosel-Hunsrück 0:0
JSG Mosel-Hunsrück JSG Kehrig 8:3
JSG Mosel-Hunsrück SV Ochtendung 5:1
JSG Maifeld JSG Mosel-Hunsrück 0:3

Pokal

JSG Vulkaneifel Kottenheim II JSG Mosel-Hunsrück 0:3
JSG Mosel-Hunsrück TuS Rot-Weiß Koblenz 3:5

Gute Qualirunde mit Staffelsieg gekrönt

18.11.2017
JSG Maifeld - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 0:3 (0:2)

Gerade neun Spieler, darunter zwei Torhüter, standen aus dem Kader der D1 für das letzte Spiel der Qualifikationsrunde in Mertloch zur Verfügung. Dankeswerterweise stellten sich Marlon Kray und Silas Etzkorn aus der E-Jugend wieder zur Verfügung, so dass man zumindest zwei Auswechselspieler aufbieten konnte. Zu allem Überfluss musste Manuel Richard auch noch nach dem Aufwärmen passen und so nahm Matthias Schneider seinen Platz im Tor ein.

Allen ungünstigen Vorzeichen zum Trotz begannen die jungen Moselkicker sehr selbstbewusst und setzten den Gegner früh unter Druck. Dabei konnte man sich auch direkt einige gute Chancen erspielen, die jedoch ungenutzt blieben.

Bei wenigen aber gefährlichen Vorstößen der Gastgeber war Matthias Schneider der gewohnt sichere Rückhalt.

In der 15. Spielminute konnte dann Lars Stoffel mit einem sehenswerten Freistoß Hammer in den Winkel den verdienten Führungstreffer erzielen. Mit der Führung im Rücken wurden die Moselkicker noch sicherer und kombinierten sich ein ums andere Mal sehenswert vor das Maifelder Tor. Es dauerte jedoch bis eine Minute vor der Mause ehe Silas Etzkorn den erlösenden zweiten Treffer erzielen konnte. Mit der beruhigenden Führung ging es dann auch in die Pause.

In der Kabine wurde die Devise ausgegeben auf das dritte Tor zu spielen. Entsprechend druckvoll kam die Mannschaft aus der Kabine und dem zur Halbzeit eingewechselten Marvin war es vorbehalten in der 40.Spielminute die Trainervorgabe nach schöner Kombination umzusetzen.

Mit diesem Treffer war auch zumindest die Vorentscheidung gefallen. Da man jetzt etwas die Zügel schleifen ließ kamen auch die Maifelder etwas besser ins Spiel ohne jedoch wirklich Gefahr auszustrahlen. Auf der anderen Seite ließ man noch zahlreiche Chancen ungenutzt, so dass es bis zum Abpfiff des sehr guten Schiedsrichters beim hochverdienten und letztlich souverän herausgespielten 3-0 blieb.

Mit 8 Siegen und 2 Unentschieden hat man somit den Staffelsieg in der Staffel 7 errungen und sich für die Leistungsklasse qualifiziert, in der man im kommenden Frühjahr gegen die Sieger und fünf besten Zweitplatzierten der übrigen Staffeln um den Kreismeistertitel spielt.

Nach Sieg gegen Ochtendung winkt der Staffelsieg

08.11.2017

JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – SV Ochtendung 5:1 (4:1)

Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot musste die D1 am vergangenen Mittwoch bei echtem Fritz-Walter-Wetter im heimischen Alzbach-Stadion antreten. Aufgrund von Abstellungen für die C-Jugend und krankheits- / verletzungsbedingten Ausfällen standen nur 9 Spieler zur Verfügung. Dankenswerter Weise halfen Marlon Kray und Silas Etzkorn nochmals aus, so dass man auch zwei Ersatzspieler zur Verfügung hatte.

Man begann der Vorgabe der Trainer entsprechend sehr druckvoll und konnte den Gegner direkt in dessen Hälfte einschnüren. In der 4. Spielminute jedoch die kalte Dusche. Ein langer Abschlag der Ochtendunger wurde unterschätzt, Manuel Richard flutschte der nasse Ball durch die Hände und fiel einem Gästestürmer vor die Füße, der nur noch zur überraschenden Gästeführung einschieben musste. Doch auch davon ließen sich die jungen Moselkicker nicht entmutigen und spielten weiter sehenswert nach vorne. Dabei stach vor allem die rechte Seite, auf der sich Tim Sommer und Tobias Herrmann ein ums andere Mal durchkombinieren konnten, hervor. Tobias war es dann auch, der nach 8 Minuten den hochverdienten Ausgleich erzielen konnte. Auch danach lief das Spiel nur in eine Richtung. Lediglich die schwache Chancenverwertung verhinderte zunächst die Führung. Marlon Kray war es dann vorbehalten in der 24. Spielminute den Bann zu brechen, als er mit einem beherzten Weitschuss das umjubelte 2:1 erzielen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit baute dann Lars Stoffel mit einem Doppelschlag die Führung weiter aus. Besonders sehenswert das 4:1, eine Direktabnahme im Anschluss an einen Eckball.

Mit diesem beruhigenden Vorsprung wechselte man auch die Seiten und spätestens als Kevin Strotzer nur 4 Minuten nach der Pause eine Ecke von Silja Castenholz per Kopf zum 5:1 nutzen konnte war das Spiel gelaufen.

Im Gefühl des sicheren Vorsprungs ließen die jungen Moselkicker die Zügel jetzt etwas schleifen und damit den Gegner besser ins Spiel kommen ohne jedoch in Bedrängnis zu geraten. Da man jedoch die weiteren sich bietenden Chancen nicht nutzen konnte, und außer einem Pfosten- und einem Lattentreffer nichts Zählbares mehr heraussprang, blieb es letztlich beim auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Somit hat man weiter das Heft des Handelns in der Hand und kann im abschließenden Spiel am kommenden Samstag, dem 18.11.2017 um 11:00 Uhr in Mertloch gegen die JSG Maifeld, mit einem Sieg den ersten Tabellenplatz perfekt machen. 

Souveräner Dreier gegen Kehrig

03.11.2017
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – JSG Kehrig 8:3 (3:1)

Nachdem wir am vergangenen Spieltag den Verfolger aus Andernach durch ein Remis auf Abstand halten konnten, galt es nun gegen den nächsten Verfolger, die JSG Kehrig, einen Dreier zu landen.

Nachdem das Hinspiel in Gering knapp mit 2:1 gewonnen werden konnte, war abzusehen, dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden würde. So ging man von Anfang an konzentriert in die Begegnung und setzte den Gegner frühzeitig unter Druck. Es wurden die ersten Chancen herausgespielt, jedoch noch ohne zählbaren Erfolg. Dennoch dauerte es bis zur 14. Minute ehe Tobias den Lohn für eine gute Anfangsphase herausschoss. Keine 2 Minuten später folgte der 2. Treffer durch den auf der rechten Seite stark agierenden Tobias Herrmann. Man hatte das Spiel eigentlich fest im Griff, jedoch schlichen sich erste Unachtsamkeiten in der Abwehr ein. Die dann auch prompt drei Minuten vor der Halbzeit zum Anschlusstreffer führten. Da man jedoch weiterhin konzentriert agierte, folgte noch kurz vor der Pause das 3:1 durch Lars Stoffel.

In der Halbzeit wurde die Devise ausgegeben weiterhin nach vorne zu Spielen. Der Ball lief in der 2. Halbzeit schön durch die eigenen Reihen und man erzielte in der 35. Minute das 4:1 durch Philipp Porz. Weitere Chancen folgten, wurden jedoch nicht genutzt. Nachdem man die schnelle Außenstürmerin der Gäste ziehen ließ, folgte das 4:2. Kurz darauf wurde ein Ball nicht eindeutig geklärt und schon stand es 4:3. Sollte man jetzt ein sicheres Spiel aus der Hand geben? Das dem nicht so war wurde umgehend deutlich, denn Tobias und die nun stark aufspielende Silja Castenholz, stellten binnen zwei Minuten den drei Tore Abstand wieder her. Weitere schöne Kombinationen und Torchancen folgten und führten noch zu zwei weiteren Toren durch Lars und Silja zum 8:3 Endstand.

In den noch zwei ausstehenden Spielen gilt es nun die fehlenden Punkte für die Leistungsklasse einzufahren. Dabei empfängt man bereits am kommenden Mittwoch, dem 08.11.2017 zuhause den SV Ochtendung.

Tabellenspitze verteidigt

28.10.2017
SG Andernach II - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 0:0

Am vergangenen Samstag reiste die D1 zum Tabellenzweiten nach Andernach. Hier hatte man etwas gut zu machen, war es doch Andernach, das der JSG den bisher einzigen Punktverlust zufügen konnte.

Mit der Devise, die starke Offensiver des Gegners nicht zur Geltung kommen zu lassen ging es ins Spiel. Durch frühes Pressing wollte man die Offensivbemühungen des Gegners im Keim ersticken und diese Taktik ging auch gut auf. Der Gegner kam nur sehr selten vor das Tor der jungen Moselkicker und wenn doch mal ein Angriff durchkam war die Abwehr zur Stelle so dass Matthias Schneider einen recht ruhigen Tag hatte.

Nach gut zwanzig Minuten bekam der Gastgeber dann einen mehr als zweifelhaften Elfmeter zugesprochen. Doch Matthias war zur Stelle und bewahrte seine Mannschaft mit einer klasse Parade vor dem Rückstand.

Auf der Gegenseite war man bei den sich bietenden Möglichkeiten zu überhastet und so blieb es zur Pause beim gerechten Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel, jetzt mit Rückenwind, zeigte sich das gleiche Bild. Die JSG stand defensiv gut. In der Offensive konnte man sich jetzt aber steigern und tauchte ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor des Gastgebers auf. Die beste Chance bot sich Silja Castenholz, die jedoch freistehend überhastend verzog.

Mit zunehmender Spieldauer waren die jungen Moselkicker dicht am Führungstreffer dran. Letztlich blieb es aber beim für beide Seiten verdienten Unentschieden. Aus einer geschlossen gut Spielenden Mannschaft verdiente sich Silas Etzkorn ein Sonderlob. Silas, der eigentlich noch in der E-Jugend spielt, ersetzte den verletzten Tom Klein im zentralen Mittelfeld und sorgte für viel Stabilität im Zentrum.

Durch diesen Punktgewinn bleibt man mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und hat es nun selbst in der Hand mit drei weiteren Siegen den Staffelsieg einzufahren. Zum ersten von jetzt zwei aufeinander folgenden Heimspielen empfängt die D1 am kommenden Freitag um 18:00 Uhr die JSG Kehrig. 

Souveräner Rückrundenstart

20.10.2017
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – FC Plaidt III 4:0 (2:0)

Stark ersatzgeschwächt, gleich 4 Spieler fallen derzeit, teilweise noch länger, verletzungsbedingt aus, startete man am vergangenen Freitag in die Rückrunde der Qualifikation. Dankenswerter Weise half Philipp Porz, der gewöhnlich bereits in der C-Jugend eingesetzt wird, aus, sodass man wenigsten 2 Auswechselspieler auf der Bank hatte.

Von Anpfiff an übernahmen die jungen Moselkicker das Kommando im Spiel und ließen im kompletten ersten Spielabschnitt keinen gegnerischen Torschuss zu. Auf der anderen Seite fehlte jedoch die Passgenauigkeit. Dennoch konnte man bereits nach 4 Spielminuten in Führung gehen, als Philipp Porz Justus Rische mit einem langen Ball Richtung Tor schickte und der gegnerische Abwehrspieler den Rettungsversuch unhaltbar für den Gästetorwart im eigenen Tor versenkte. Auch danach lief der Ball ausschließlich in Richtung des Gästetores. Es dauerte jedoch bis zur 19. Spielminute ehe Torwart Manuel Richard mit einem Langen Pass Lars Stoffel in Szene setzen konnte und dieser mit einem trockenen platzierten Schuss das 2:0 erzielte.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es dann wieder das Gast aus Plaidt, der mit dem zweiten Eigentor das Tages in der 33. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Im weiteren Spielverlauf boten sich noch weitere Chancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. In der 52. Spielminute konnte Philipp Porz seine klasse Leistung mit dem vierten Treffer für die JSG krönen. Dabei leitete er das Tor mit einem Pass auf die rechte Außenbahn selbst ein. Lars Stoffel flankte präzise und Philipp hatte keine Mühe per Kopf den Endstand erzielen.

Bei dem auch in dieser Höhe verdienten Sieg blieb es auch bis zum Spielende.

Damit konnte die D1 die Tabellenführung behaupten und fährt am kommenden Samstag zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten nach Andernach. Hier genügt bereits ein Unentschieden um weiter an der Tabellenspitze zu bleiben. Aufgrund der angespannten Personalsituation sicher keine einfache Aufgabe.

Hinrunde mit weiterem Sieg abgeschlossen

22.09.2017
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – JSG Maifeld 3-1 (0-1)

Nach der unglücklichen Niederlage im Rheinlandpokal empfing man nur drei Tage Später den Tabellenzweiten, JSG Maifeld, zum letzten Hinrundenspiel der Qualifikationsrunde.

Man war gewarnt, hatte Maifeld doch eine Woche zuvor der SG Andernach, gegen die die Moselkicker nicht über ein Unentschieden hinauskamen, einen hochverdienten Punkt abzutrotzen.

Entsprechend motiviert und hochkonzentriert ging die Heimmannschaft von der ersten Spielminute an zu Werke und konnte den Gegner in der eigenen Spielhälfte einschnüren. Man erspielte sich auch einige Torchancen, die jedoch meist überhastet vergeben wurden und so bewahrheitete sich wieder einmal eine alte Fußballwahrheit. Wenn man vorne keins schießt… Der gegnerische Stürmer konnte bei einem der wenigen Vorstöße der Gäste nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Diese Chance ließ sich Maifeld nicht entgehen und ging durch einen sicher verwandelten Strafstoß in Führung. Bei diesem für die Gäste schmeichelhaften Ergebnis blieb es trotzt weiterer Bemühungen der Gastgeber bis zur Pause.

In dieser wurde seitens der die Devise ausgegeben einfach weiter druckvoll nach vorne zu spielen. Dies wurde dann auch schon fünf Minuten nach dem Seitenwechsel belohnt, als Silja Castenholz nach schöner Kombination zum vielumjubelten Ausgleich verwandeln konnte. Nur drei Minuten später konnte dann Tom Klein mit einem sehenswerten Schuss mit dem schwachen Fuß in den Winkel das Spiel endgültig zu Gunsten der Heimmannschaft drehen. Danach sah man im weiteren Spielverlauf Einbahnstraßenfussball in Richtung Maifelder Tor mit zahlreichen weiteren Torchancen. Eine davon konnte Silja mit Direktabnahme nach schöner Flanke von Tobias Herrmann, der viel Druck von rechts machte, zur endgültigen Entscheidung nutzen.

Damit belegt man nach der Hinrunde mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 17:4 die Tabelle der Qualifikationsstaffel 7 an und ist auf einem guten Weg Richtung Leistungsklasse. Damit die Rückrunde, die am 20.10. mit einem Heimspiel gegen den FC Plaidt 3 beginnt ähnlich erfolgreich verläuft wird in den Herbstferien ohne Unterbrechung weiter im Training am Passspiel gefeilt. 

Klasse Leistung bleibt unbelohnt

19.09.2017 Rheinlandpokal
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – TuS Rot-Weiß Koblenz 3-5 (1-3)

Als klarer Außenseiter empfing man zu Teil zwei der Englischen Woche den Bezirksligisten Rot-Weiß Koblenz zum Zweitrundenspiel im Rheinlandpokal in Löf.

Doch von Klassenunterschied keine Spur. Von Beginn an ließ man den Gegner mit frühem Presslng nicht ins Spiel kommen. Leider lief man jedoch nach 8 Spielminuten im Anschluss an einen eigenen Freistoß in der gegnerischen Hälfte in einen Konter, den der Gast aus Koblenz eiskalt zur Führung nutzte. Doch auch dadurch ließen sich die jungen Moselkicker nicht aus dem Konzept bringen und wurden auch nach 12 Minuten mit dem Ausgleich durch Lars Stoffel für ihr Engagement belohnt.

Danach das gleiche Bild. Die JSG griff hoch an, baute auch recht ansehnlich aus der eigenen Abwehr heraus auf, doch der Gast aus Koblenz war einfach effektiver und konnte seine Chancen in der 14. Und 24. Spielminute zu zwei Treffern nutzen.

Somit stand es zur Halbzeit 1-3. Auch davon ließ man sich nicht entmutigen und war fest entschlossen das Spiel in den zweiten dreißig Minuten noch zu drehen.

Entsprechend druckvoll kam man aus der Kabine. Schon zwei Minuten nach dem Wechsel schien das Spiel dann gelaufen, als Koblenz auf 1-4 erhöhen konnte. Bereits im Gegenzug war es allerdings Lars Stoffel, der den alten Abstand wiederherstellte. In der Gästeabwehr machte sich nun sichtbar Nervosität breit und die jungen JSGler konnten den Druck weiter erhöhen und sich auch weitere Chancen erspielen. Koblenz verlagerte sich dagegen weitgehend aufs Kontern und konnte in der 53. Spielminute einen solchen zum 2-5 nutzen. Doch wieder war es nur eine Minute später Lars Stoffel, der mit seinem dritten Treffer auf 3-5 verkürzte. Danach versuchten die jungen Moselkicker noch einmal alles, doch letztendlich blieb es bei der unglücklichen Niederlage, die vor allem auf die bessere Effektivität der Gäste vor dem Tor zurück zu führen war.

Jetzt gilt es die gezeigte Leistung auch im kommenden Meisterschaftsspiel gegen die JSG Maifeld zu zeigen um einen weiteren Schritt Richtung Leistungsklasse zu machen. Anstoß zu dieser Partie ist am Freitag, dem 22.09.2017 um 18:00 Auf dem Kunstrasen in Löf.

Guter Start in die Englische Woche

15.09.2017
SV Ochtendung – JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 1:8 (0:3)

Auch nach vier Saisonspielen bleibt die D der JAG ungeschlagen.

Von Beginn an übernahm man auf dem Kunstrasen in Ochtendung das Kommando und war fortan in den komplette 60 Minuten das Kommando. Das Passspiel ließ aber zu wünschen übrig. Trotzdem konnte man bereits nach 6 Minuten durch Silja Castenholz in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kontrollierte man weitestgehend das Spielgeschehen und konnte durch Kevin Strotzer und nochmals Silja mit einer beruhigenden 3-0 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Zwei Forderungen gab es seitens der Trainer für die zweite Halbzeit. Zum einen wöllte man dem eigenen Torkonto fünf weitere Treffer hinzufüge, zum anderen sollte man kein Gegentor zulassen.

Forderung zwei war schon eine Minute nach Wiederanpfiff erledigt, dann nach zu sorglosem Abwehr verhalten stand es schon nach 31 Minuten nur noch 1-3. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Sobald zielstrebig nach vorne gespielt wurde zappelte der Ball im Ochtendunger Tor und so konnte die zweite Forderung der Trainer durch einen Hattrick von Lars Stoffel sowie zweit Treffer von Marvin Mayer und Tobias Herrmann erfüllt werden. Auf der anderen Seite hätte es aber auch durch schlechte Abwehrarbeit noch im eigenen Tor einschlagen können.

Trotzdem spiegelte letztendlich das Endergebnis das auf dem Platz gesehene Kräfteverhältnis wieder.

Mit diesem Dreier und nunmehr zehn Punkten hat die D1 die Tabellenführung verteidigt und einen weiteren Schritt Richtung Leistungsklasse getan.

Weiter geht die Englische Woche am Dienstag, dem 19.09. mit dem Rheinlandpokalspiel gegen den Bezirksligisten Rot-Weiß Koblenz bei dem man klarer Außenseiter ist. Am 22.09. empfängt man dann im letzten Hinrundenspiel den Tabellenzweiten JSG Maifeld.

Verdienter Sieg in der Eifel

06.09.2017
JSG Kehrig - JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 1-2 (0-1)

 

Nach dem schwachen Auftritt gegen Andernach hatte sich die Mannschaft für das Spiel in Kehrig einiges vorgenommen.

Bei stürmischem Gegenwind begann man sehr druckvoll und versuchte den Gegner durch frühes Pressing zu Fehlern zu zwingen. Dies wurde auch bereits in der zweiten Minute belohnt als Silja Castenholz den Ball erkämpfen konnte. Silja spielte auf den völlig freistehenden Lars Stoffel, der aus 12 Metern keine Mühe hatte die Führung für die Gäste zu erzielen. Dieses Tor stärkte sichtbar das Selbstvertrauen der D1. Man kontrollierte das Spiel, konnte sich ein deutliches Übergewicht erspielen und ließ auf der Gegenseite keinen nennenswerten Torschuss zu. Großes Manko allerdings die mangelhafte Chancenverwertung, so dass es zur Pause bei der verdienten aber viel zu knappen Führung blieb.

Nach der Pause kam man mit den geänderten Bedingungen – man hatte jetzt Rücken- anstatt Gegenwind – schlechter zurecht. Trotzdem hatte man das Spiel weiter im Griff, lediglich im Spiel nach vorne ging zunächst nichts mehr. In der 40. Spielminute fiel dann praktisch aus dem Nichts nach einem Abwehrfehler der Ausgleich für die Gastgeber, die kurz darauf die aufkommende Unordnung in der Lehmener Hintermannschaft fast noch zum Führungstreffer genutzt hätte. Gut fünf Minuten nach dem Ausgleich bekamen die jungen Moselkicker das Geschehen dann wieder in den Griff und konnten nach und nach den Druck auf das Kehriger Gehäuse wieder erhöhen. Man erspielte sich Eckball um Eckball und konnte die Gastgeber immer mehr in der eigenen Spielhälfte festsetzen. Es dauerte allerdings bis zur 56. Spielminute ehe Matthias Ritschdorff nach schönem Zuspiel von Tom Klein den vielumjubelten Siegtreffer erzielen konnte. Danach ließ man bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters nichts mehr anbrennen.

Durch diesen Sieg hat man sich nach nunmehr 7 Punkten aus 3 Spielen bei einem Torverhältnis von 6-2 an der Spitze der Steffel 7 festgesetzt. Jetzt gilt es in den beiden folgenden Hinrundenspielen in Ochtendung und gegen die JSG Maifeld weitere Punkte in Richtung Qualifikation zur Leistungsklasse zu sammeln. Am 15.09. steht das nächste Auswärtsspiel beim SV Ochtendung auf dem Programm.

Glücklicher Punktgewinn

01.09.2017
JSG Mosel-Hunsrück Lehmen – SG Andernach II 1:1 (1:0)

Nach den zwei Siegen zu Saisonbeginn warnten die Trainer vor Spielbeginn die Partie gegen die im Schnitt ein Jahr jüngeren Andernacher nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Allen Warnungen zum Trotz war dem aber leider nicht so und so konnten sehr druckvoll und mutig spielende Andernacher nach einem kapitalen Fehler in der Verteidigung bereits in der ersten Spielminute alleine auf das Gehäuse der Gastgeber zulaufen. Die jungen Moselkicker fanden zu keiner Phase der ersten Halbzeit ins Spiel, konnten aber wenigstens in der Defensive den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Dennoch ging man völlig überraschend drei Minuten vor der Pause durch Tom Klein mit 1-0 in Führung.

Das Spielergebnis sollte den Gastgebern jetzt eigentlich mehr Sicherheit geben, doch weit gefehlt. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich im Prinzip ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der jungen Moselkicker. Lediglich einem sehr starken Manuel Richard im Tor war es zu verdanken, dass man die Führung bis fünf Minuten vor dem Ende halten konnte. Entlastungsangriffe gab es so gut wie keine. In der 55. Spielminute fiel dann der verdiente Ausgleich für die Gäste und bei diesem recht schmeichelhaften Unentschieden blieb es dann auch bis zum Spielende.

Schon am kommenden Mittwoch bietet sich die Gelegenheit zur Wiedergutmachung, wenn man um 18:00 Uhr in Gering bei der JSG Kehrig antritt und mit einer dann besseren Leistung die Tabellenführung verteidigen will.

Gelungener Start in die Meisterschaft

18.08.2017


FC Plaidt 3 – JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 0-3 (0-1)

 

Im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison spielte die D1 der JSG auf dem Kunstrasenplatz in Plaidt.
Man wollte aus einer gesicherten Abwehr heraus über die Außen das Spiel bestimmen. Dies gelang auch von Beginn an. Man kontrollierte Spiel und Gegner. Leider waren die Pässe jedoch oft zu ungenau, do dass man sich trotz deutlichem Übergewicht zunächst kaum Torchancen erspielen konnte. In der 26. Spielminute war es dann endlich soweit und Silja Castenholz konnte nach schönem Zuspiel von Tom Klein den hochverdienten Führungstreffer erzielen. Auch danach lief das Spiel bis zum Seitenwechsel praktisch nur in eine Richtung.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellte der Gastgeber aus Plaidt in der Abwehr um und bereite den Jungen Moselkickern damit zunächst einige Probleme im Spielaufbau. Doch nach gut fünf Minuten hatte man sich gut auf die neue Formation eingestellt und jetzt konnte man sich auch ein paar Torchancen erspielen. Trotzdem dauerte es bis zur 43. Spielminute ehe das 2-0 fiel. Diesmal war es Silja Castenholz, die Tom Klein einen Eckball mustergültig auf den Kopf servierte. Dieser ließ dem gegnerischen Torwart mit seinem platzierten Kopfball nicht den Hauch einer Chance. Im Gefühl der sicheren Führung schalteten die jungen Moselkicker jetzt einen Gang zurück und so kam der Gegner besser ins Spiel ohne jedoch Torchancen zu erspielen. Mit Kontern blieb man allerdings weiter gefährlich und als wiederum Silja Castenholz diesmal Lars Stoffel mustergültig in Szene setzte hatte dieser keine Mühe, den Ball zum 3-0 in den Maschen des Plaidter Tores zu versenken. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters.
Insgesamt konnte man schon eine deutliche Leistungssteigerung zum Pokalspiel erkennen. Am kommenden Wochenende hat di Mannschaft spielfrei. Diese Pause nutzt man zu einem Blitzturnier gegen die -Jugendmannschaften von Borussia Mönchengladbach und Carl-Zeiss Jena am 25.08. ab 18:00 Uhr. Einige Spieler werden an diesem Wochenende auch Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammeln, bevor am 01.09. zu ersten Heimspiel die SG Andernach 2 in der Alzbach zu Gast ist.
Für die JSG spielten:
Manuel Richard, Matthias Schneider, Kevin Strotzer, Marlon Wilbert, Tim Sommer, Tom Klein, Justus Rische, Joscha Daum, Marvin Mayer, Lars Stoffel, Silja Castenholz und Julius Gilles.

 

Erfolgreicher Saisonstart mit viel Luft nach oben

16.08.2017

Rheinlandpokal 1. Runde
JSG Vulkaneifel Kottenheim II – JSG Mosel-Hunsrück Lehmen 0-1 (0-1)

 

Das erste Spiel der neuen Saison führte die D1 der JSG Mosel-Hunsrück in der ersten Runde des Rheinlandpokals nach Ettringen. Hier traf man auf die 2. Mannschaft der JSG Vulkaneifel-Kottenheim, die hauptsächlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestand.

Als älterer Jahrgang uns somit einem Jahr mehr Erfahrung in der D-Jugend hatten die Trainer die Devise ausgegeben, das Spiel über die Flügel aufzubauen. Dies gelang den jungen Moselkickern in der ersten Halbzeit aber kaum. So entwickelte sich auf dem recht langsamen Ettringer Kunstrasen ein sehr zerfahrenes Spiel. Lediglich einmal konnten sich die Gäste schön durchkombinieren und aus dieser Aktion resultierte dann auch die etwas glückliche Pausenführung durch Joscha Daum.

Durch ein paar kleinere Umstellungen zur Pause kam man in der zweiten Halbzeit dann besser ins Spiel. Silja Castenholz, aus dem Sturm ins Mittelfeld zurückgezogen, sorgte für viel Schwung nach vorne und um ein Haar hätte Joscha mit seinem zweiten Torschuss für eine etwas beruhigendere Führung gesorgt. Leider ging sein Schuss aber knapp am linken Pfosten vorbei. Danach kontrollierte die Gastmannschaft das Geschehen weitestgehend, versäumte es aber dabei die Führung auszubauen.

In den letzten fünf Minuten verstärkte dann Kottenheim nochmal seine Angriffsbemühungen und der Sieg hing am seidenen Pfaden. Doch dank Matthias Schneider, der genau wie in der ersten Halbzeit Manuel Richard viel Sicherheit im Tor ausstrahlte blieb es letztendlich beim knappen insgesamt aber nicht unverdienten Sieg, der gleichbedeutend mit dem Einzug in die zweite Pokalrunde war.

Für die D3 spielten:

Manuel Richard, Matthias Schneider, Kevin Strotzer, Marlon Wilbert, Tim Sommer, Tobias Herrmann, Justus Rische, Joscha Daum, Marvin Mayer, Lars Stoffel, Silja Castenholz und Justin Gentner

Bereits am 18.08.2017 steht das nächste Spiel auf dem Programm. Im ersten Meisterschaftsspiel tritt man dann beim FC Plaidt 3 an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW