Berichte

B-Jugend verpasst Einzug ins Pokal Halbfinale

10.04.2018 Kreispokal B-Junioren Hunsrück-Mosel

JSG Mosel-Hunsrück - TSV Emmelshausen II 0:4

 

Auf dem Kunstrasenplatz in Löf empfing man die Bezirksliga Reserve des TSV Emmelshausen im Viertelfinale des Kreispokals. Mit der neu gemeldeten 9ner Mannschaft fand das Team von Vogt / Lenzke zu Beginn nicht gut ins Spiel. Emmelshausen machte von Anfang an gut Druck und spielte sich einige gute Torchancen heraus. Mitte der ersten Halbzeit nutze der Gast ein viel zu zaghaften Zweikampfverhalten unserer Hintermannschaft aus und schob zur verdienten Führung ein. Tristan Nagel im Tor war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit nicht noch höher stand. Lediglich Barakat Alali hatte kurz vor der Halbzeit mit einer 100% Torchance den Ausgleich auf dem Fuß. Nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren in der Defensive nicht mehr so viel zu. Dennoch schaffte man es nicht in der Offensive die notwendige Durchschlagskraft zu finden. Emmelshausen nutzte die wenigen Chancen die sie noch hatten um das Ergebnis bis 0:4 in die Höhe zu schrauben. Die Heimelf kämpfte trotzdem bis zum Schluss und zeigte eine gute Einstellung auf die man in den nächsten Wochen aufbauen kann.

Unglückliches Ausscheiden im Viertelfinale beim Hallenturnier

Zum ersten Mal nahm unsere B-Jugend beim gut besetzten Hallenturnier in Bendorf teil. Unter anderem waren namhafte Mannschaften aus der Rheinlandliga wie SG 99 Andernach, TuS Mayen, SpVgg EGC Wirges oder aber auch die JSG Atzegift dabei. Ebenso waren die Bezirksligisten mit TuS Kirchberg, JSG Rheinhöhen Vallendar oder die JSG Immendorf mit von der Partie.

Unser Team, bestehend aus 9 Spieler, konnte sich im ersten Spiel zwar knapp, aber dennoch verdient gegen die zweite Mannschaft von JSG Rheinhöhen Vallendar durchsetzen.

Nach einer guten Stunde Pause ging es gegen den Kreisligisten aus Dachsenhausen weiter. Mit einem Sieg hätte man vorzeitig die Gruppenphase überstanden. Ein offener Schlagabtausch ereignete sich. Zweimal geriet das Team von Lars Vogt in Rückstand und zweimal schafften es unsere Jungs zurück ins Spiel zu kommen. So stand es nach 9 Minuten leistungsgerecht 2:2. Ein Unentschieden reichte der Elf nun aus dem Hunsrück für weiter zu kommen. Mit der JSG Immendorf hatte man es nun mit einem echtem Bezirksligisten zu tun. Auch hier war es ein offenes Spiel. Immendorf konnte nach der Hälfte der Zeit mit 1:0 in Führung gehen. Kurz vor Schluss konnte man nach einem schönen Spielzug das umjubelte 1:1 markieren und somit den Einzug in Viertelfinale feiern. Dort traf man gegen den Tabellenersten der Gruppe A, die JSG Oberwinter, die sich unter anderem gegen 2 Rheinlandligisten in ihrer Gruppe durchsetzen könnte. Die Anfangsphase ging ganz klar an die Gäste. Unser Team agierte in diesem Spiel etwas zu ängstlich. Nach dem Motto: „ja keinen Fehler machen“. Und so war Tristan Nagel im Tor auch nur mit einem satten Weitschuss zu überwinden. 10 Sekunden vor Schluss, als man alles noch mal nach vorne warf, konnte das Team von Oberwinter durch einen schnellen Gegenzug zum verdienten 2:0 Entstand einschieben.

Ein großes Kompliment an die Jungs, die mit so einem Teilnehmerfeld so weit gekommen sind, ohne einmal vorher in der Halle trainiert zu haben.

Heimerfolg im kleinen Derby

04.11.2017

B-Jugend: JSG Mosel-Hunsrück Nörtershausen - TSV Emmelshausen II 2:1 (0:1)

Mit 3 Umstellungen im Vergleich zu dem Punktgewinn gegen den Tabellendritten Kastellaun aus der Vorwoche begann das Team von Vogt / Lenzke die Partie gegen den Punktgleichen TSV Emmelshausen II in Löf. Trotzt ausgeglichener Anfangsphase war es Emmelshausen, die nach einem Eckballtor bereits nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung gehen konnten. Das Abwehrverhalten war hier leider Fehlanzeige. Der im Tor spielende Tristan Nagel hatte keine Chance mehr den Rückstand zu verhindern. Die Heimelf zeigte sich kaum geschockt und zeigte in einem Körper betontem Spiel immer wieder gefährliche Angriffe. Erst war es Erik Graeser, der sich durch die Abwehr Reihen kämpfte und nur wie wenig später auch Deniz Kiymazaslan am Gästekeeper scheiterten. Näher dran war kurz vor der Halbzeit Michael Wey, sein Ball konnte noch gerade so auf der Linie geklärt werden. Mit dem unglücklichen Rückstand ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit ging es etwas Hektischer zu. Immer wieder brachte der Gästecoach durch Zurufe gegenüber dem Schiedsrichter und Gegenspieler Unruhe ins Spiel. An dieser stellte sollte man auch den jungen Schiedsrichter mal in Schutz nehmen. Er hat zwar vielleicht nicht gerade seinen besten Tag gehabt, dennoch hat er keine spielentscheidende Situation falsch gepfiffen, es gibt keinen Trainern oder Zuschauer das Recht gerade einen so jungen Schiedsrichter dauert anzuschreien. Wir sollten alle froh sein das sich Jugendliche bereit erklären dieses Amt auszuführen, denn ohne diese Jungs könnten wir kein Spiel bestreiten. Unsere Elf ließen sich davon zum Glück eher weniger beirren. Erst knallte ein Freistoß von Paul Poersch noch gegen den Pfosten, ehe Michael Wey per Direktabnahme nach einer Ecke mit Links ins lange Eck unhaltbar für den Torhüter abschloss. Die Heimelf jetzt klar spielbestimmend. Deniz Kiymazaslan konnte bereits 5 Minuten nach dem Ausgleich zum hoch verdienten 2:1 einschieben. In einem Spiel, in der man keine wirklich gefährliche Torchance für den Gegner zuließ, selber einige Möglichkeiten hatte, hätte der Sieg auch gut und gerne 1 oder 2 Tore höher ausfallen können. Gerade in den letzten Spielen hat man deutlich gesehen, dass man kämpferisch sowie spielerisch auf einem guten Weg ist.

Glückliches Unentschieden

28.10.2017

JSG Kastellaun - JSG Mosel-Hunsrück Nörtershausen 2:2 (1:2)

Einen Glücklichen oder doch vielleicht einen ärgerlichen Punkt aus Kastellaun entführt. Das Team unserer JSG zeigte wohl mit ihr bestes Saisonspiel gegen einen Gegner, der bei weitem nicht so stark war, wie es die Tabelle erahnen ließ. Trotz guter Anfangsphase konnte die Heimelf einen Fehlpass im Aufbauspiel zum 1:0 ausnutzen. Die Jungs von Vogt/Lenzke zeigte zum ersten Mal das sie auch einen Rückstand wegstecken können. Nach einem Freistoß der Gäste konnte Paul Poersch zum verdienten 1:1 in der 31. Min einköpfen. In einer Phase, wo auf einmal der Tabellendritte total verunsichert war, war es wieder der stark spielende Paul Poersch der zum 2:1 abschließen konnte. Nach einer richtig starken Halbzeit ging es mit der Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang agierte die JSG Mosel-Hunsrück etwas defensiver und konnte das Spiel auch ordentlich kontrollieren. Leider gelang der Heimelf nach einem Eckball unserer Elf, einen Konter der zum 2:2 Ausgleich abgeschlossen werden konnte.

Wer jetzt gedacht hätte, das die Gäste die in der unteren Tabellenhälfte sich befinden einbrechen würden, der sollte sich täuschen. Immer wieder waren es die das Team von Vogt/Lenzke die gefährlich nach vorne spielten. Dennoch konnte Kastellaun in der Nachspielzeit nochmal in den 16ner kommen und dort nur mit einem Foul gestoppt werden. Da im Fußball ab und zu die Gerechtigkeit siegt, konnte Michael Wey den fälligen Strafstoß halten. Gegen eine bis ungeschlagene Heimelf war auf jeden Fall ein Sieg drin. Aufgrund des gehaltenen Elfmeter in der Nachspielzeit musste man auch einfach mit dem Punkt zufrieden sein.

Riesen Kompliment an diser Stelle an das Team, welches aus 14 Spieler besteht und Woche für Woche immer mindestens 10 Spieler auf Training erscheint, und ohne ein Spiel zu verlegen auskommt.

Kreisklasse

30.09.17

JSG Mosel/ Hunsrück gegen JSG Simmern/ Soonwald II 1:3 (1:0)

Nach dem Auswärtserfolg letzter Woche ging unsere JSG mit breiter Brust an das anstehende Spiel. Der Gegner aus Simmern allerdings reiste ebenfalls hochmotiviert an, schielte man doch bei einem Auswärtssieg auf den 3. Tabellenplatz. Mit etwas Verspätung konnte die Partie, letztmalig in Oppenhausen vor der anstehenden Platzrevision, bei echtem „Fritz-Walter-Wetter“ angepfiffen werden. Die Gastgeber hatten sich taktisch im Gegensatz zur Vorwoche leicht modifiziert, um den zu erwartenden Offensivdruck der Gäste standhalten zu können. Dieser Plan fruchtete. Von Beginn an verstand es die Heimelf dem Gegner jegliche Lust am Angriffsspiel zu nehmen, ohne sich selbst hinten hineindrängen zu lassen. Immer wieder konnten Nadelstiche in der Form gesetzt werden, dass durch schnelles Umschaltspiel und gekonntes Verlagern die Gäste vor Probleme gestellt wurden. Auf beiden Seiten allerdings fand der entscheidende „letzte Pass“ oft nicht den richtigen Abnehmer, weshalb das Spiel lange recht ausgeglichen war. Kurz vor der Halbzeitpause sollte sich das nun ändern. Der im blauen Ausweichtrikotsatz spielende Gastgeber konnte seine Angriffsbemühungen endlich zum Erfolg bringen. Ein über die rechte Seite vorgetragener Ball landete beim knapp 30 Meter vom Tor entfernten Raphael Wey, der mit viel Wucht und etwas Effet das Leder ins lange Eck des Tores versenkte. Traumtor! Mit dieser verdienten Führung ging es für die völlig durchnässten Spieler, Trainer und Schiedsrichter in die Halbzeitpause. Hier war man sich einig, dass die bisher gezeigte Leistung fortgeführt werden musste, wollte man auch nach 80 Minuten als Sieger vom Platz gehen. Mit dem guten Gefühl der Führung begann man die zweiten vierzig Minuten. Auch hier schafften es die Jungs der JSG Mosel Hunsrück die starke Leistung des ersten Durchgangs zu bestätigen. Völlig aus dem Nichts allerdings konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Ein harmloser Ball rutschte im Halbfeld unglücklich durch, den der Stürmer aus Simmern dankbar annahm, gekonnt an die in der Vorwärtsbewegung agierende Innenverteidigung vorbeispitzelte und folglich völlig emotionslos am chancenlosen Keeper Michael Wey vorbei ins Tor schob. Dieses Tor sollte für die Gäste die Initialzündung sein. Der Knoten war nun geplatzt und die Elf aus Simmern rannte nun wütend und ununterbrochen an. Diesem Druck musste die Heimelf letztlich Tribut zollen. Auch ließ man sich in der Folge zu Nicklichkeiten und Provokationen hinreißen, was auf beiden Seiten zu mehreren gelben Karten und ingesamt drei 5-Minuten Strafen führte. Auch der Schiedsrichter schaffte es leider in dieser Phase nicht, die aufgeheizte Situation durch stringentes Eingreifen zu beruhigen. Den erstarkten Gästen wurde es am Ende der Partie zu leicht gemacht und so konnten sie mit einem Doppelschlag den Auswärtserfolg eintüten. Letztlich verdient für die Gastelf wurde das Spiel gewonnen und man konnte so den dritten Tabellenplatz erklimmen. Für die Heimelf heißt es nun erst einmal Wunden lecken in den Ferien. Für das nächste Spiel am 21.10.2017 gegen Damscheid in Niederburg muss die Parole lauten, die starke Leistung der Ersten Hälfte wieder über 80 Minuten abzurufen.

Auswärtserfolg

22.09.2017

JSG Kaifenheim II - JSG Mosel-Hunsrück Nörtershausen 0:2 (0:1)

Bereits am Freitag musste die Elf vom Hunsrück in die Eifel zum Tabellenletzten nach Landkern reisen. Zum ersten Mal in der Saison stand dem Trainerteam der komplette Kader zur Verfügung. Gegen den Letzten der Tabelle wusste man von Anfang an, dass diese Spiele am gefährlichsten sind. Der Gegner aus Kaifenheim musste auf Grund von Personalproblemen mit nur 10 Spieler die Begegnung bestreiten. Die Elf aus dem Hunsrück begann von der 1ten Minute an konzentriert nach vorne zu spielen und auch früh anzugreifen. Bereits nach 8 Minuten schaffte es Paul Poersch durch einen Weitschuss das verdiente 1:0 zu markieren. Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz war ein Kurzpassspiel nicht gerade einfach. Dennoch spielte sich das Team von Vogt / Lenzke immer wieder schöne und gute Torchancen heraus. Kaifenheim agierte überwiegend mit langen Bällen die auch das ein und andere Mal gefährlich waren. Bei diesen langen Bällen zeigte Michael Wey des Öfteren das er nicht nur ein guter Torhüter ist, sondern auch gut Fußball spielen kann. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die JSG Mosel-Hunsrück spielte ordentlich nach vorne und Kaifenheim versuchte es mit Befreiungsschlägen. Nach einem schönen Pass von Carlos Küster auf die außen in den Lauf von Halem Salloum konnte die Hereingabe in die Mitte Lucas da Silva Santos locker zum 2:0 einschieben. Zum Schluss hin verflachte sich die Begegnung immer mehr. Die Hunsrücker Elf spielte es dennoch locker runter und nahm die verdienten 3 Punkte mit nach Hause.

Punkteteilung gegen den Tabellen Nachbarn aus Sohren

16.09.2017

JSG Nörtershausen - JSG Sohren 2:2 (2:2)

In einem Spiel wo beide Mannschaften von der Tabelle her auf Augenhöhe waren, schaffte es das Team aus Nörtershausen auf Heimischen Boden nicht wirklich ordentlich Fußball zu Spielen. Es war wohl die schlechteste erste Halbzeit, die das Trainerteam Vogt und Lenzke diese Saison gesehen haben. Sohren mit ihren schnellen Stürmern schaffte es die komplette Halbzeit die Abwehrreihen zu überlaufen. Hier machte sich leider der recht kleine Kader und der Ausfall von Luke Schäfer bemerkbar. Bereits in der 8ten Minuten entstand genauso auch das 0:1 für die Gäste. Ballverlust im Aufbauspiel, schneller Pass über die außen, Abschluss und keine Chance für Michael Wey im Tor. Ein kleiner Lichtblick bereits eine Minute Später als Deniz Kiymazaslan die Unordnung im gegnerischen Strafraum ausnutze und den schnellen Ausgleich erzielte. Die Freude hielt nur recht kurz. Nach Fußball sah es leider auch danach nicht wirklich aus. Viele Abspielfehler im Aufbauspiel und zu viele Zweikämpfe die verloren gingen beherrschten die erste Hälfte. Ein unnötiges eins gegen eins was im Mittelfeld verloren ging und ein genauso unnötiges Foul am 16ner ermöglichten den Gästen einen schönen Freistoß zur 1:2 Führung. Kurz vor der Halbzeit setzte sich wieder Deniz Kiymazaslan mit etwas Glück durch und erzielte den erneuten Ausgleich aus spitzem Winkel. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache und einer Umstellung in der Abwehr konnten die Zuschauer endlich den Hausherren auch beim Fußball spielen zusehen. Auf einmal war das Team aus Nörtershausen überlegen und auch in den Zweikämpfen drin. Man spielte sich immer wieder gute und auch gefährliche Torchancen heraus. Wie so oft diese Saison wollte der Ball leider nicht ins Tor oder man spielte gefährliche Angriffe nicht konzentriert zu Ende. Kurz vor Schluss war es Halem Salloum der den wichtigen Siegtreffer erzielten musste. Das runde Leder verfehlte wie so oft das Tor um Haaresbreite. Aufgrund der ersten Halbzeit sollte man über die Punkteteilung zufrieden sein, aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg mehr als verdient gewesen.

Bereits am Freitag geht es zum Tabellenvorletzten und der Sieglosen JSG Kaifenheim II.

Derbyniederlage

11.09.2017

JSG Mosel-Hunsrück – JSG Ehrbachtal-Buchholz 0:3 (0:2)

Am Montag ging es im Nachholspiel gegen die JSG Buchholz/Ehrbachtal. Leider musste man feststellen das Derbyniederlagen weh tun können. Von Anfang an zeigte man dem Gegner wer der Herr auf dem Platz war. Es war nicht überraschend das die Heimelf die ersten Torchancen für sich raus spielte, leider fehlte die letzte Zielstrebigkeit vor dem Tor. Buchholz versuchte es immer wieder mit langen Bällen die aber weitgehend ungefährlich waren. In der 22 Minuten passierte es dann dennoch, dass der Gast sich den Ball im Mittelfeld erobern konnte und mit einen schnellen Spielzug zum Erfolg kommen konnte. Bis dahin hatten die Hausherren eigentlich alles im Griff. Das Team aus Nörtershausen versuchte weiter Druck aufzubauen, lediglich die Abschlüsse

fehlten. Nach dem Seitenwechsel eigentlich das gleich Bild. Die Heimelf machte das Spiel und der Gast die Tore. Bereits 4 Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Buchholz auf 0:2. Nach einer Umstellung kurz vor Schluss und einem Abspielfehler im Aufbauspiel kassierte man leider noch den 0:3 entstand.

Niederlage gegen den Tabellenführer JSG Cochem mit 0:5

07.09.2017

JSG Mosel-Hunsrück – JSG Cochem 0:5 (0:1)

Im Nachholspiel gastierte der Tabellenführer aus Cochem bei unser JSG in Löf. Besonders in der Anfangsphase zeigten die Gäste warum sie an der Spitze stehen. Bereits nach 4 Minuten konnte Cochem durch einen Fernschuss nach einer Ecke die 1:0 Führung erzielen. Unsere Elf hielt dem Anfangsdruck stand und konnte sich nach gut 15 Minuten selber gute Chancen erspielen. Leider scheiterte Halem Salloum sowie Deniz Kiymazaslan am guten aber auch wenig geprüften Torhüter. Nach dem Seitenwechsel war es wieder ein Fernschuss der für die Gäste erfolgreich war. Durch verletzungsbedingte Auswechslungen geriet die Heimische JSG immer mehr in Unordnung was der Gegner gnadenlos ausnutzte. Einen fälligen Strafstoß sowie 2 weitere Tore markierten die auch in der Höhe verdiente 5:0 Niederlage.

Die Nächste Aufgabe wartet bereits am Montag 11.09.2017 um 19:00 Uhr im Derby gegen die JSG Buchholz in Nörtershausen auf unsere Elf.

Auswärtserfolg

26.08.2017

TuS Rheinböllen : JSG Mosel-Hunsrück Nörtershausen 0:3 (0:0)

 

Gegen die ebenfalls sieglose Mannschaft aus Rheinböllen zeigte die Elf von Mosel-Hunsrück von der 1ten Minute an, wer dieses Spiel gewinnen wollte. Bereits nach 4 Minuten scheiterte Erik Graeser aus kurzer Distanz nach einer Ecke am gegnerischen Torhüter. Mitte der ersten Halbzeit versuchte es Paul Poersch mit einem Freistoß aus gut 19 Meter. Das Aluminium rettete Rheinböllen vor dem Rückstand. Die Abwehr um Raphael Wey und Luca Lenzke ließ lediglich ungefährliche Weitschüsse zu. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die Mannschaft von Vogt / Lenzke den Druck und so war es Halem Salloum der sich schön durchsetzte und frei vor dem Torhüter einschob. Nur wenige Minuten später erhöhte Deniz Kiymazaslan durch einen Schuss von der Strafraumlinie auf 2:0. Die Heimmannschaft war nun total verunsichert. Halem Salloum nutze einen Fehlpass im Aufbauspiel der Gastgeber aus und konnte locker zum 3:0 einschieben. Selbst einen Elfmeter konnte man sich noch kurz vor Spielende erlauben zu verschießen.

Eine klasse Mannschaftsleistung, mit der in der Höhe auch sehr verdientem Sieg.

Auftaktniederlage am Trainingswochenende

19.08.2017

Die neu formierte Mannschaft um das Trainergespann Lars Vogt und Jörg Lentzke startete am Samstagmorgen bereits um 10 Uhr zur ersten Trainingseinheit des Tages. Nach gut 2 Stunden Taktikschulung und Spielen ging es zum Mittagessen und anschließender Besprechung.

Am frühen Nachmittag machte man sich mit 13 Spielern auf den Weg in den Hunsrück nach Mittelstrimmig zur JSG Mastershausen.

Die Elf unserer JSG fand recht gut ins Spiel und hatte auch die erste nennenswerte Torchance die leider nicht zum Erfolg führte. Nach 7 Minuten konnte der Gegner nach einem Eckball mit ihrer ersten Chance zum 1:0 Einköpfen. Mit dem Rückstand verlor die Elf von Vogt und Lentzke immer mehr die Ordnung, leistete sich zu viele Fehler gerade im Aufbauspiel und versuchte zu viel in die Offensive zu kommen. Der Gegner aus Mastershausen agierte nun mit langen Bällen die nach gut 20 Minuten zum Erfolg führten. Man musste ich bei der starken Torwartleistung von Michael Wey bedanken das es nicht schon höher zu Pause stand. In der Halbzeit stellte man die Abwehr etwas um spielte mehr gegen den Mann und mit einer Absicherung. Diese Umstellung verschaffte dem Team mehr Stabilität. Die Heimische JSG konnte dennoch durch ihre Torgefährlichen Stürmer in der Schlussphase das Ergebnis bis auf 5:0 erhöhen was letztendlich auch der Endstand war. 

Sonntags morgen stand wieder bereits um 10 Uhr die Letzte Trainingseinheit auf dem Plan. 14 Spieler schafften den weg auf den Sportplatz. Nach gut 1 ½ Std. intensiver Einheit mit Passspiel und Torschuss hatten sich alle Spieler zum Abschluss auf dem Dorffest „Pool Party“ in Oppenhausen ihr Mittagessen redlich verdient.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW