Berichte

Starke Leistung beim Tabellenführer bleibt unbelohnt

18.04.2019 Meisterschaftsspiel
SV Alzheim - JSG Mosel-Hunsrück Löf 2    4:2 (1:0)

 

6 Spiele, 18 Punkte, 38:2 Tore. So war die Hinrunden Bilanz des Tabellenführers aus Alzheim, bei dem die C2 zum Rückrundenauftakt am Donnerstag antreten musste. Im Hinspiel war man klar mit 1:6 unterlegen und der Kader für das Spiel reduzierte sich durch Krankheit auf nur 12 Spieler. Alles andere als gute Voraussetzungen für das Spiel. Aber was die jungen Moselkicker dann zeigten war aller Ehren wert.

Vom Anpfiff an hielt man gegen einen körperlich absolut übermächtigen Gegner mehr als gut dagegen. Aus einer massiven Abwehr versuchte man dabei Nadelstiche zu setzen was mit zunehmender Spieldauer auch immer besser gelang. Dem Gastgeber merkte man an, dass dieser mit so viel Gegenwehr nicht gerechnet hatte. Die Aktionen der Alzheimer wurden dadurch immer hektischer und die wenigen Torchancen parierte der sehr gute Matthias Schneider mühelos. In der 23. Spielminute wäre dann auch um ein Haar die Führung gelungen, doch Tom Klein scheiterte mit einem Kopfball am Pfosten. Praktisch im Gegenzug konnte Alzheim dann doch in Führung gehen, als der Alzheimer Stürmer einmal seine körperliche Überlegenheit nutzen konnte. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Wer jetzt dachte die Moral der jungen Moselkicker wäre gebrochen, hatte sich gründlich getäuscht. Man speilte weiter gut mit und war spieltechnisch auch die bessere Mannschaft. In der 39. Spielminute konnte dann folgerichtig Silja Castenholz nach schöner Einzelleistung den Ausgleich erzielen. Auch danach sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leider schlichen sich dann zwischen der 55. und 58. Spielminute Unkonzentriertheiten ein, die Alzheim prompt mit 3 Toren bestrafte. Einem Tor ging allerdings ein klares Handspiel voraus. Die C2 zeigte aber Moral, fand wieder ins Spiel und als Fabian Schneider in der 60. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß das 2:4 markieren konnte war die Nervosität in der Alzheimer Mannschaft wieder zurück. Fortan lief das Spiel wieder eher in Richtung des Alzheimer Tores. Zum Abpfiff blieb es jedoch beim Sieg des Tabellenführers.

Im Nachhinein muss man sagen: Schade, dass man an diesem Tag auf einige Stammspieler verzichten musste. Mit mehr Spielern und damit verbundenen Wechselmöglichkeiten wäre sicher mehr als eine respektable Niederlage drin gewesen. Das beste Kompliment gab´s zum Abschluss vom Trainer der Alzheimer Mannschaft, der von einem äußerst glücklichen Sieg seiner Mannschaft sprach.

Weiter geht’s am 02.05. in Bengen gegen die Grafschafter JSG

Für die JSG spielten:

Matthias Schneider, Kevin Strotzer, Tom Spitzley, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Fabian Schneider, Silja Castenholz, Tom Klein, Stelio Kazilas, Marvin Mayer, Tizian Wilhelm, und Manuel Richard

Zweiter Saisonsieg

12.04.2019 Meisterschaftsspiel
JSG Pellenz Kruft - JSG Mosel-Hunsrück Löf II 4:6 (2:3)

 

Nachdem man in Kottenheim trotz vor allem in der ersten Halbzeit guter Gegenwehr klar verloren hatte und das Spiel gegen Grafschaft wegen Spielermangel verlegt werden musste, trat man am vergangenen Wochenende beim Tabellenletzten in Saffig an.

In den ersten Minuten tat man sich etwas schwer, kam mit zunehmender Spieldauer aber immer besser ins Spiel und ging nach 12 Spielminuten auch durch Justin Mattheus in Führung. Als zwölf Minuten später Leonard Wawers auf 2:0 erhöhen konnte schaltete man im Gefühl des vermeintlich beruhigenden Versprungs einen Gang zurück, was den Gastgeber immer stärker aufkommen ließ. Konnte Manuel Richard zunächst noch dreimal stark klären war er beim Anschlusstreffer des Gastgebers machtlos. Kurz darauf konnte Stelio Kazilas nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Geburtstagskind Justin Becker verwandelte sicher und stellte so die 2-Tore-Führung wieder her. Diese hielt allerdings nicht lange, denn zwei Minuten vor dem Seitenwechsel konnte Pellenz erneut verkürzen.

Nach der Halbzeit erwartete man stürmische Gastgeber. Es waren aber wieder die jungen Moselkicker, die das Kommando übernehmen und so konnte Matthias Ritschdorff binnen 2 Minuten auf 5:2 erhöhen. Das war die Vorentscheidung. Zwar konnte Pellenz in der 55. Spielminute nochmals verkürzen, Justin Mattheus machte aber mit dem sechsten Treffen letztlich alles klar. Das 4:6 in der 4. Minute der Nachspielzeit war letztlich nur noch ein Schönheitsfehler.

Insgesamt ein verdienter Sieg für die C2. Die relativ vielen Gegentore waren der Tatsache geschuldet, dass man in der Abwehr teilweise zu sorglos agierte. Weiter geht’s am kommenden Donnerstag mit dem ersten Rückrundenspiel beim Tabellenführer in Alzheim.

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Leonard Wawers, Justin Becker, Kevin Strotzer, Tim Sommer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Matheus, Tizian Wilhelm, Stelio Kazilas, Tom Spitzley, Marvin Mayer, Tobias Herrmann und Matthias Schneider.

Endlich der erste Sieg

23.03.2019 Meisterschaftsspiel
JSG Mosel-Hunsrück Löf II – JSG Kripp II   4:0 (2:0)

 

Nach einer deftigen 3:9-Niederlage in Mertloch stand am vergangenen Wochenende das zweite Heimspiel auf dem Programm. In der Woche hatte man vor allem die schwache erste Halbzeit des Spiels gegen Maifeld aufgearbeitet und schon den beiden Trainingseinheiten war den Jungs anzumerken, dass sie auf Wiedergutmachung brannten. Leider reduzierte sich der Kader aufgrund von kurzfristigen Verletzungen, do dass lediglich ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Dennoch versuchte man die JSG Kripp von Beginn an früh unter Druck zu setzen. Der Gegner schien davon beeindruckt zu sein und kam zunächst nicht ins Spiel. Den jungen Moselkickern boten sich einige gute Angriffsmöglichkeiten und nachdem Stelio Kazilas noch allein vor dem gegnerischen Torwart gescheitert war, konnte Justin Mattheus in der 13. Spielminute die umjubelte Führung erzielen. Danach kam der Gast aus Kripp besser ins Spiel und man hatte Glück, dass im Anschluss an einen Eckball die Latte die knappe Führung rettete. Ansonsten hatte der sichere Manuel Richard im Tor einen relativ ruhigen Nachmittag. Auf der Gegenseite blieb man mit Kontern immer gefährlich und konnte zehn Minuten vor dem Seitenwechsel durch Tom Klein auf 2:0 erhöhen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit rechnete man mit druckvollen Gästen. Da man allerdings selbst kein bisschen nachließ konnte man Kripp weiter vom eigenen Tor fernhalten. Spätestens als Stelio Kazilas auf Vorarbeit von Justin Mattheus das 3:0 erzielen konnte war der Widerstand der Gäste komplett gebrochen. Diese waren fortan mehr damit beschäftigt Schiedsrichterentscheidungen zu kommentieren, anstatt sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren und so hatten die Jungs von Hunsrück und Mosel kein Problem das Spiel zu kontrollieren. In der 55. Spieleminute war es dann Justin Mattheus, der zusammen mit Tom Klein und Kevin Strotzer aus einer gut spielenden Mannschaft herausragte, das 4:0 und somit die endgültige Entscheidung zu erzielen. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

Nach dem Spiel war der Jubel groß, hatte man doch endlich den lang ersehnten ersten Saisonsieg erzielt. Weiter geht es am 03.04. mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Kottenheim.

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Justin Becker, Kevin Strotzer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Matheus, Tizian Wilhelm, Stelio Kazilas, Noah Bergmann, Marvin Mayer, Tom Klein und Matthias Schneider

Gute Leistung trotz hoher Niederlage

09.03.2019 Meisterschaftsspiel
JSG Mosel-Hunsrück II – SV Alzheim   1:6 (0:3)

 

Denkbar ungünstig waren die Voraussetzungen für das erste Meisterschaftsspiel der C2 in der Kreisklasse 2. Zwei Spieler hatten in der Winterpause ihre Karriere beendet, 3 zur Stammelf gehörende Spieler waren verhindert und zudem noch einer krank. Somit standen nur 12 Spieler zur Verfügung. Dankenswerter Weise füllte die D-Jungend de Kader mit zwei Spielern auf. Und das alles gegen den SV Alzheim, eine Mannschaft, die sich ausschließlich aus Spielern des älteren Jahrgangs zusammensetzt und nur knapp an der Qualifikation zur Leistungsklasse gescheitert war.

Somit lag das Hauptaugenmerk des Trainers nicht auf dem Ergebnis, sondern das Auftreten der Mannschaft wurde in den Vordergrund gestellt. Bei stürmischen Bedingungen ging man auch entsprechend mutig ins Spiel und versuchte es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang auch bei sehr windigen Bedingungen überwiegend. Dennoch konnte der Gast aus Alzheim in der ersten Halbzeit drei Tore erzielen. Einziges Manko in der ansonsten gut geführten ersten Halbzeit war der fehlende Zug nach vorne.

Dies änderte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit, in der die beiden D-Jugend-Spieler Marlon Kray und Lorenz Forsmann frischen Wind in die Angriffsbemühungen der jungen Moselkicker brachten. Belohnt wurden die Bemühungen durch den Anschlusstreffer von Justin Matheus in der 42. Spielminute. Jetzt machte sich ein wenig Verunsicherung bei der Alzheimer Mannschaft, die mit dem starken Rückenwind nicht klarkam, breit und Jamil Omo hätte dies fast zum zweiten Treffer der Heimmannschaft genutzt.

Mit nachlassenden Kräften der Moselkicker bekam der Gast das Spiel dann wieder in den Griff und spätestens mit dem 4:1 in der 57. Spielminute war das Spiel dann endgültig entschieden. Alzheim konnte in den letzten zehn Minuten noch zwei weitere Treffer erzielen und so stand am Ende ein 1:6 zu Buche, das alles in allem auch leistungsgerecht war.

 

Weiter geht es am kommenden Samstag, dem 16.03.2019 um 13:00 Uhr in Mertloch gegen die JSG Maifeld 2. Die Maifelder sind noch bestens bekannt aus der Qualifikationsrunde, in der man sich zweimal unentschieden trennte. Bei diesem Spiel sind dann bis auf den langzeitverletzten Marlon Wilbert wieder alle Mann an Bord.

 

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Justin Becker, Kevin Strotzer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Matheus, Silja Castenholz, Jamil Omo, Tizian Wilhelm, Stelio Kazilas, Noah Bergmann, Blend Murat, Marlon Kray, Lorenz Forsmann

Hochverdienter Punktgewinn zum Qualifikationsrundenabschluss

10.11.2018 Kreisklasse
JSG Mosel-Hunsrück Löf 2 - JSG Maifeld 2   3:3 (0:2)

 

Wie schon in der Hinrunde musste man auch in der Rückrunde gegen die beiden Tabellenführer der Qualifikationsrunde mit 1:5 bzw. 0:5 trotz teilweiser sehr ordentlicher Leistungen hohe Niederlagen einstecken. 

Somit hoffte man zumindest im letzten Spiel der Qualifikationsrunde auf zählbares, konnte man doch im Hinspiel in Mertloch einen Punkt ergattern. Entsprechend motiviert ging man vom Anpfiff an zu Werke, durchaus der Schwere des Spiels bewusst, hatte Maifeld doch vor Wochenfrist den bis dato Tabellenführer aus Hausen mit 3:1 besiegt.

So war auch die erste Chance auf Seiten der Gastgeber, der erste Treffer gelang jedoch dem Gast, der eine Unachtsamkeit in der JSG-Abwehr eiskalt in der achten Spielminute zur Führung ausnutzte. Danach verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die beste auf Seiten der Gastgeber aus kürzester Entfernung vergeben wurde. Kurze Zeit später konnte Maifeld dann auf 2:0 erhöhen und mit diesem Rückstand aus Sicht der Gastgeber ging es auch in die Pause.

Durch eine Umstellung im Spiel, Justin Mattheus wurde ins Mittelfeld vorgezogen, wollte man den Druck in der zweiten Halbzeit dann erhöhen. Doch der Schuss ging zunächst nach hinten los und schon zwei Minuten nach der Halbzeit sorgte der Gästestürmer mit dem dritten Tor für die vermeintliche Entscheidung.

Wer jetzt dachte, der Widerstand der C2 sei gebrochen sah sich getäuscht, denn fortan lief das Spiel praktisch nur noch in eine Richtung. Maifeld ließ im Eindruck der sicheren Führung die Zügel schleifen und die Kicker von Mosel und Hunsrück kamen immer besser ins Spiel. Belohnt wurde man für das Engagement in der 45. Spielminute als Justin Mattheus aus 35 Metern den Gästetorwart mit einem hohen Ball überlisten konnte. Dieser Treffer setzte weitere Kräfte beim Gastgeber frei und folgerichtig konnte Silja Castenholz zehn Minuten vor Spielende auf 2:3 verkürzen. Jetzt schien alles möglich, doch zunächst standen Pfosten und Latte dem inzwischen hochverdienten Ausgleich im Weg.

In der letzten Spielminute gab es dann, nachdem der Gästetorwart den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand gespielt hatte, einen direkten Freistoß für die JSG. Justin Mattheus nutzte diese Gelegenheit mit einem platzierten Schuss zum Ausgleichstreffer.

In der folgenden vierminütigen Nachspielzeit hatte man dann sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß. Auf der Gegenseite lief dann aber der Gästestürmer allein auf Manuel Richard zu, der aber mit einer Glanzparade den hochverdienten Punkt festhielt.

Somit beendet man eine doch sehr schwierige Qualifikationsrunde mit dem vierten Tabellenplatz und wird im Frühjahr dann in der Staffel auf Gegner in Augenhöhe treffen, bei der der ein oder Andere Erfolg in Sichtweite ist. Vor allem mit einer spielerisch wie kämpferisch überzeugenden Leistung wie am vergangenen Spieltag.     

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Justin Becker, Kevin Strotzer, Tim Sommer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Mattheus, Silja Castenholz, Tom Klein, Tobias Herrmann, Marvin Mayer, Matthias Schneider, Julius Gilles und Silja Kazilas

Gute Leistung nur teilweise belohnt

22.09.2018 Meisterschaftsspiel
JSG Maifeld 2 - JSG Mosel-Hunsrück Löf 2   2:2 (2:1)

 

Nach zwei hohen Niederlagen im Freundschaftsspiel gegen Rot-Weiß Koblenz 2 und im Rheinlandpokal gegen die JSG Boppard, stand am vergangenen Samstag das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Dabei traf man in Mertloch auf die JSG Maifeld 2, die wie die C2 bisher beide Meisterschaftsspiele verloren hatte.

Von Anpfiff an versuchten die jungen Moselkicker, die zumindest in der Offensive erstmals mit dem kompletten Kader antreten konnten, das Kommando. Nach vier Spielminuten konnte sich Tobias Herrmann über rechts durchsetzen und im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden. Leider konnte der daraus resultierende Strafstoß samt Nachschussmöglichkeit nicht zur bis dahin bereits verdienten Führung genutzt werden. Schlimmer noch geriet man praktisch im Gegenzug binnen zwei Minuten mit 0:2 in Rückstand, wobei einer der Treffer aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wurde. Erwartete man jetzt einen Bruch im Spiel der C2 so sah man sich getäuscht. Weiter spielten die jungen Moselkicker mutig nach vorne und nachdem Tobias Herrmann noch am Pfosten gescheitert war konnte Silja Castenholz nach 19 Minuten den hochverdienten Anschlusstreffer erzielen. Beim knappen Rückstand blieb es dann auch bis zum Pausenpfiff.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Maifeld verlegte sich auf gelegentliche Konter, die JSG Hunsrück-Mosel bestimmte das Spiel. Leider war man vor dem Tor aber oft zu überhastet. So dauerte es bis zur 57. Minute bis Justin Matthäus Tobias Herrmann mit einem schönen Steilpass in Szene setzte und dieser mit einem trockenen Schuss dem gegnerischen Torwart keine Abwehrchance ließ. In der verbleibenden Viertelstunde spielte die C2 weiter noch vorne und man merkte der kompletten Mannschaft an, dass sie sich unbedingt mit dem Siegtreffer belohnen wollte. Leider sprang aber außer einem Lattentreffer und einem Schuss, der knapp am Maifelder Gehäuse vorbei ging, nichts zählbares mehr heraus. So blieb es letztendlich beim Unentschieden.

Ein Ergebnis, das für die Moral der Mannschaft nach der Niederlagenserie immens wichtig für das Selbstvertrauen war. In dem Spiel zeigte sich, dass die C2 gegen körperlich gleichwertige Mannschaften durchaus mithalten kann. Dies lässt vor allem optimistisch auf die Runde im Frühjahr blicken, in dem die Staffeln aufgrund der Ergebnisse der Qualifikationsrunde neu zusammengestellt werden. Bis dahin sollten dann auch die langzeitverletzten Abwehrspieler, von vier Innenverteidigern fallen aktuell drei aus, wieder genesen sein.

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Matthias Schneider, Justin Becker, Kevin Strotzer, Tobias Herrmann, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Matthäus, Silja Castenholz, Tom Klein, Tom Spitzley, Marvin Mayer, Tizian Wilhelm, Julius Gilles und Jamil Omo

Viel zu hohe Niederlage

08.09.2018 Meisterschaftsspiel       
JSG Vulkaneifel Kottenheim - JSG Mosel-Hunsrück Löf 2   5:0 (2:0)

 

Wie schon im ersten Spiel so stand man auch beim Auswärtsspiel in Mendig einem Gegner, der im Schnitt ein Jahr älter war, gegenüber. Bedingt durch einige kurzfristige Ausfälle stand zudem ein recht übersichtlicher Kader zur Verfügung. Nur dank zweier Spieler, die trotz Krankheit oder leichter Verletzung mitwirkten und einer Aushilfe aus der C1 standen zwei Auswechselspieler zur Verfügung.

Dennoch begann man kontrolliert aus einer soliden defensive und zeigte wie schon beim Auftaktspiel ein sehenswertes Aufbauspiel. Leider fehlte bedingt durch die Ausfällig die nötige Durchschlagskraft in der Offensive. Der eigentlich erste nennenswerte Fehler der Hintermannschaft wurde vom Gastgeber in der 8. Spielminute zur Führung genutzt. Danach hatte Kottenheim zwar mehr Ballbesitz, meist konnte man den Gegner aber vom eigenen Tor fernhalten. Als man sich gedanklich schon auf den Pausenpfiff einrichtete, konnte Kottenheim dann doch noch durch eine schöne Einzelleistung auf 2-0 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann überraschenderweise die jungen Moselkicker, die das Kommando gegen einen jetzt sichtlich verunsicherten Gegner übernahmen. Im Gegensatz zum ersten Spiel kam man jetzt sogar zu der ein oder anderen Anschlusschance. Leider blieb der zu dem Zeitpunkt sicherlich verdiente Anschlusstreffer verwehrt. Mit zunehmender Spieldauer merkte man dann, dass die Umstellung auf das große Spielfeld und die insgesamt 10 Minuten längere Spieldauer noch nicht abgeschlossen ist. Als in der letzten zehn Minuten die Kräfte schwanden konnten die Kottenheimer noch drei weitere Tore erzielen und somit insgesamt dank ihrer körperlichen Überlegenheit viel zu hoch mit 5-0 gewinnen.

Gegenüber dem ersten Spiel war ein spielerischer Fortschritt zu erkennen. Besonders erfreulich war, dass Spieler, die ansonsten eher in der zweiten Reihe stehen, durch gute Leistungen auf sich aufmerksam machen konnten. Dies alles lässt optimistisch auf die nun folgenden Spiele blicken. Am kommenden Samstag, dem 15.09. steht ein Freundschaftsspiel gegen TuS Rot-Weiß Koblenz auf dem Programm bevor man am Dienstag, dem 18.09. in der ersten Runde des Rheinlandpokals auf die JSG Boppard trifft. Beide Spiele finden auf dem heimischen Rasen in Nörtershausen statt.

Für die JSG spielten:

Matthias Schneider, Manuel Richard, Kevin Strotzer, Tim Sommer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Silja Castenholz, Tom Klein, Tom Spitzley, Marvin Mayer, Tizian Wilhelm, Julius Gilles und Jamil Omo

Couragierte Leistung zum Saisonstart

18.08.2018 Meisterschaftsspiel

C2-Jugend: JSG Mosel-Hunsrück II - TuS Hausen 0:5 (0:2)

 

Trotz der hohen Niederlage kann man den Saisonstart der C2 durchaus als gelungen bezeichnen.

Erstes Spiel in der C-Jugend, erstmals elf gegen elf, zum erstem Mal auf dem großen Spielfeld und noch dazu zum ersten Mal auf dem ungewohnten Rasen in Nörtershausen. Bisher fand aufgrund der Witterung das Training ausschließlich auf Kunstrasen in Löf statt. Das waren die Voraussetzungen zum ersten Spiel, in dem man der TuS Hausen gegenüberstand, deren Mannschaft bereits im letzten Jahr in der C-Jugend gespielt hatte und im Schnitt ein Jahr älter war.

Dem körperlich überlegenen Gegner wollte man durch eine eher defensive Grundordnung Paroli bieten. Dies gelang nach einer kurzen Anlaufphase. Man stand recht stabil in der Defensive und konnte das Spiel meist vom eigenen Tor fernhalten. Bei eigenem Ballbesitz versuchte man spielerisch in die gegnerische Hälfe zu kommen, was auch teilweise gelang. Eher unglücklich fiel dann in der 21. Minute der Führungstreffer für die Gäste nach einer Ecke und auch beim zweiten Gegentreffer hatte man kein Glück, als Manuel Richard einen Schuss an die Latte lenken konnte und der Ball von dort direkt dem Gästestürmer vor die Füße fiel. Beim 0-2 blieb es dann auch bis zur Pause. Leider mussten bereits in der ersten Hälfte Silja Castenholz und der neue Kapitän Lars Stoffel angeschlagen ausgewechselt werden. Dadurch fehlte die nötige Entlastung nach vorne.

Direkt nach Wiederanpfiff konnte Hausen auf 3-0 erhöhen. Auch danach blieb der Gegner das spielbestimmende Team und konnte noch zwei weitere Treffer erzielen. In den letzten zehn Minuten konnte die C2 das Spiel dann noch einmal offener gestalten und kam seinerseits zu einer Chance, der Ehrentreffer blieb jedoch an diesem Tag verwehrt.

Insgesamt hatte man zwar am Ende relativ hoch verloren, dennoch hatten alle eingesetzten Spieler ihre Aufgaben mehr als erfüllt und vor allem körperlich gut dagegengehalten. Vor allem das Suchen nach spielerischen Lösungen fiel auf. Lange, planlose Schläge nach vorne wurden vermieden. Eine Leistung auf die sich aufbauen lässt.

Für die JSG spielten:

Manuel Richard, Marlon Wilbert, Kevin Strotzer, Matthias Ritschdorff, Jan Hewel, Justin Mattheus, Silja Castenholz, Tom Klein, Lars Stoffel, Marvin Mayer, Tizian Wilhelm, Blend Murad, Julius Gilles und Jamil Omo

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LK90 & MW